Hilfe
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Die neuen Gartengeräte - Prioritäten für mich nicht nachvollziehbar

gregora_
Treuer Fan

MoinMoin, 

was haltet ihr von den gewählten Produktneuheiten im Gartenlandschafts-Segment? Ich frage, da ich seit Anbeginn meiner Mitgliedschaft in diesem Forum vor allem eine Frage so oft wie keine andere gelesen habe… „Gibt es eine Bosch Professionell Kettensäge?…“ Insgesamt kann ich die gewählten Produkte nicht so ganz nachvollziehen. Ich kann mir schlichtweg nicht so gut vorstellen, dass die großen GaLa Unternehmen jetzt alle auf Akkugeräte umschwenken, da wird ja zumeist dann doch noch Verbrenner bevorzugt. Zumindest soweit mir bekannt. Also kann ich mir als Zielgruppe nur den ambitionierten Heimwerker/Häuslebesitzer vorstellen, doch irgendwie wären auch da eher andere Produkte m.M.n. erstmal interessanter Gewesen. Ich hätte ja erstmal die vor allem auch von den Dachdeckern und Zimmermännern längst geforderte Akku Kettensäge priorisiert, dann (falls eher die Provatkunden anvisiert werden) Rasenmäher und dann erst Rasentrimmer und Heckenschere. Das sind so meine Gedanken hierzu, würde mich sehr interessieren und freuen zu lesen was ihr so dazu denkt. 

Mit freundlichen Grüßen und besten Gesundheitswünschen, Gregor

Gott schuf die Erde. Wir den Rest. Das Handwerk.
10 ANTWORTEN 10

D4rkRush3r
Aktives Mitglied 3

Ich kann die gewählten Produkte nachvollziehen, die blauen 18V Gartengeräte die jetzt kommen gibt es bereits schon länger im grünen 36V Bosch System. Da konnte man vermutlich (sehr) viele Teile übernehmen und hatte keine lange Entwicklungszeit- und Kosten.

Die GaLa Unternehmen sind auch nicht die Zielgruppe wenn man in die Bosch Pressnachricht schaut. Dort heißt es:

"So können zum Beispiel Facility Manager für kleine bis mittlere Gebäude all ihre Aufgaben – von der Reparatur und Instandhaltung bis hin zur Hecken- und Rasenpflege – mit dem „Professional 18V System“ abdecken und flexibel zwischen Schrauber, Säge, Winkelschleifer und Gartengerät wechseln. "  Quelle: https://www.bosch-presse.de/pressportal/de/de/erstmals-im-professional-18v-system-gartengeraete-von-...

Mich konnten die angekündigten Gartengeräte leider nicht überzeugen (bis auf den Laubbläser). Ich hatte mir da irgendwie mehr erwartet / erhofft. Also Geräte die knapp unter den alten blauen 36V Gartengeräten angesiedelt sind.

Aber es sollen ja noch weitere blaue Gartengeräte kommen - ich bin gespannt und freue mich darauf und werde die Entwicklung weiter verfolgen.

 

JUR
Aktives Mitglied 3

Für mich inzwischen kein Thema mehr, Werkstattbereich ist durchgängig blau, da es aber von Bosch Pro... lange Zeit nichts in Sachen Gartengeräte gab, musste ich mich in diesem Sektor anders entscheiden und die Wahl fiel auf Husqvarna und da bleibe ich jetzt auch dabei, da ich den Zeitpunkt wohl nicht mehr erleben werde, wenn Bosch das Gartengerätportfolio und  Fachkompetenz von Husqvarna oder Stihl erreicht.

ElektroBob
Aktives Mitglied 3

Also meiner Ansicht nach sind Heckenschere und Freischneider die Akku Gartengeräte Nummer eins im Garten. Und die Zielgruppe ist ziemlich eindeutig der Heimwerker mit Garten, und weniger der Professionelle Bereich, da waren die alten 36V Gartengeräte eher angesiedelt.
Kettensäge wäre auch interessant, klar, aber die vorgestellten machen da zum Einstieg deutlich mehr Sinn.. in meinem Bekanntenkreis hat z.B. absolut jeder eine Heckenschere, aber nur wenige eine Kettensäge.

Hardy1
Erfahrener

Hallo Gregor, 

als die ersten 18V blau Gartengeräte hier im Forum vorgestellt wurden, gab es schon einmal eine Diskussion über die Prioritäten bei der Geräteauswahl und die avisierte Zielgruppe. 
Das Bosch (lt. Pressemitteilung) diese Geräte auch für die Pflege von Außenanlagen kleiner bis mittlerer Gebäude durch z.B. Facility Manager vorsieht, entspricht meinem ersten, persönlichen Eindruck, dass die neuen 18V Gartengeräte qualitativ zumindest der gehobenen, grünen (36V) DIY Klasse entsprechen wenn nicht sogar etwas darüber angesiedelt sind! Und genau dies haben sich so viele User hier im Forum gewünscht: Die Nutzung der vorhandenen 18V GBA‘s und Pro Core‘s bei der privaten Gartenpflege! 
M.M.n. sind die Bedürfnisse bei der Gartengeräteauswahl so unterschiedlich wie Gärten individuell sind. Als Start ins 18V Gartengerätesystem find ich die erste Auswahl ganz o.k., es sollten aber schnellstmöglich Akkurasenmäher mit unterschiedlicher Schnittbreite folgen! Auch liesse sich die Heckenschere sehr gut mit einer wendigen Strauchschere ergänzen. 
Und über eine Akku-Kettensäge würden sich bestimmt nicht nur so manche Gartenbesitzer mit Baumbestand freuen, sondern auch Brennholz-Selbstversorger und Zimmerleute! 
Und da Bosch über einen 12V Pruner (Akkugartenschere) für 12V GBA’s verfügt (in Deutschland leider offiziell nicht verfügbar), könnte man auch diese Schiene mit z.B. einer 12V Strauch-/Rasenschere ergänzen. 
Mit freundlichem Gruß 

Hardy

Hi,

ich finde es klasse, dass es jetzt Gartengeräte für die Professional Akkus gibt.
Freischneider und Heckenschere sind ein guter Anfang, auch wenn ich schon mit anderen Geräten versorgt bin.

Eine 18V Gras/Strauch-Schere stünde auf meinem Wunschzettel.
Aber bitte mit vernünftiger Lagerung der Getriebeachsen.
Was sich da auf dem Markt rumtreibt, ist der reinste Schrott.
4mm Achsen laufen direkt im Gehäuseplastik - Katastrophe!
Hält nicht mal eine Akkuladung lang...

Ciao - Carsten

Paddy00
Neuling

Bin erstmal total froh, dass es endlich Gartengeräte von Bosch Professional gibt. War wirklich höchste Zeit. Ich war schon kurz davor mir eine zweite Akku-Landschaft anzulegen. Bspw. Worx, Makita oder so. 

Zum Thema Prio der eingeführten Geräte:

Ich kann die derzeitige Auswahl sehr gut nachvollziehen. Ein Akku-Rasenmäher ist bereits für 2024 angekündigt. Es sind Gartengeräte, daher hat eine Akku-Kettensäge nicht die höchste Prio, da sie doch eher selten im Garten benötigt wird. Und schon gar nicht von Zimmermännern und Dachdeckern.  Bosch spricht explizit das Thema Garten an. Die Kettensäge wird aber sicher noch kommen. 

Matthias_Rupp
Moderator
Moderator

Hallo zusammen, 

Das Gebläse, der Freischneider und der Trimmer sind ab sofort im Fachhandel erhältlich!

Gruß, Matthias  

 


Gartengeräte 2.jpgGartengeräte.jpg
Um froh zu sein Bedarf es wenig - doch wer BOSCH hat ist ein König.

mr_ditschy
Treuer Fan

Ich finde die erste Auswahl ganz ok und es werden ja weitere folgen.

Finde nur am Trimmer den unteren Griffbügel unpraktisch, denn jeder der schon mal einen Trimmer genutzt hat, dreht ab und an den auch zur Seite oder Kopf, um eine Rasenkante zu trimmen.

entweden haben viele schon werden viele eh mittlerweile einen rasenmähroboter haben.

Gruß Ditschy
> Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen.
> Mr.Ditschy: [URL='https://www.instagram.com/mr.ditschy/'][U]Instagram[/U][/URL] / [URL='https://www.youtube.com/c/MrDitschy/videos'][U]YouTube[/U][/URL]

DERRÖDL
Aktives Mitglied

Klasse... erst gestern eine grüne Bosch 18V Akku Kettensäge gekauft... wenn jetzt die Blaue kommt bekomme ich Puls...

Der Rödl an der Kettensäge 

Ich muß jetzt eh wieder 15-20 Jahre warten bis mir meine grünen Gartengeräte wie Trimmer und Rasenmäher kaputt gehen und ich mir neues blaues Spielzeug kaufen darf...

Mmmmhhhh... vielleicht bring ich die Grüne Kettensäge doch schnell zurück, "Fehlkauf" die blaue kommt bald so gegen 2028 solang kann der Baum auch noch warten.... Mauahahha!

Holger_Schrade
Spezialist

Hallo,

irgendwo muss man ja Anfangen, jeder der PT auch nur ein wenig kennt, weiß wie lange es braucht ein Gerät fertig zu entwickeln.

Die Geräte wo jetzt gekommen sind, da war Quasi nur ein anderes Wicklungspacket für den Motor und die Elektronik neu zu entwickeln, den Rest hat man von Grün übernehmen können, das hat sehr viel aufwendige Test und Freigaben gespart.

Rasenmäher und Kettensäge sind ja angekündigt und kommen.

In der Leistungsklasse dreht keiner mehr den Kopf, das geht auch keinem mir bekannten Produkt der konkurenz, wie z.B. Stihl FS55 oder um beim Akku zu bleiben FSA 60

Ich hab ja noch den GFR42, mit dem breiten Griff ist das ebenfall unmöglich.

@DERRÖDL: Welcome back Carsten!