Hilfe
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Bandschleifer und Zugsäge

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Ich weiß nicht ob es jetzt eine "Innovationsidee" ist und es hier ins Abteil gehört.

Mich stört schon lange der Punkt, dass es fast keine "handlichen Bandschleifer" mehr gibt. Schaut man sich den BOSCH GBS 75 AE an sieht man doch genau, dass man diese Maschine nicht einhändig bedienen kann - wenn der Schleifer dann auch noch so "klotzig und schwer" ist wie das FESTO Pendant, dann ist langes Arbeiten damit fast zu vergessen.

Ich, und ich denke auch einige andere Schreiner würden sich freuen wenn eine Art Bandschleifer wie der ehemalige "ELU MHB 157" wieder bei einem QualitätsHersteller wie zum Beispiel BOSCH auftauchen würde. Das Gerät ist mit einer Hand zu bedienen, ideal zum Kanten schleifen und auch auf der Baustelle einfach handlich, leicht, gut.

Das nächste was mir bei BOSCH blau noch fehlt ist eine Zugsäge alá Erika - oder zumindest so wie das "grüne Modell" nur mit etwas mehr Schnittbreite / Zug.

So, das wars mal von mir.
17 ANTWORTEN 17

higw65
Power User 4
Eine Zugsäge wie eine Erika wird schon seit Jahren gefordert. Dann allerdigns auch in der Qualität. Vielleicht klappt das jetzt ja bei der Zusammenarbeit von Bosch und Mafell endlich. Ich hoffe dann nur dass nicht der Fehler gemacht wird und man das Zubehör nicht verwenden kann.

Einen handlichen Bandschleifer gab es mal von Bosch in Blau. Den GVS 350. Allerdings ist der GSB 75 relativ leicht. kann man auch Einhändig bedienen. Den Elu den Du ansprichst kenne ich...der hat zwar einen zentralen Griff, aber ist auch nicht so einfach mit einer Hand zu bedienen da er relativ schwer ist.

Ich hoffe eher darauf das Bosch endlich wieder einen 100er Bandschleifer auf den Markt bringt.
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Hmm, den MHB 157 haben wir im Geschäft - das Ding ist wesentlich leichter als z.B. der Festo - und so wie es auf den Bildern aussieht ist der BOSCH ja fast so klobig wie der Festo welchen wir auch im Geschäft haben.

Der MHB wiegt 2.8 kg (weiß nur nicht mehr ob mit oder ohne Schleifrahmen) - der BOSCH ist ja da schon bei 3.4 kg mit Außermittigem Griff macht das dann schon einiges aus.

David_Zäch
Erfahrener
Das Problem beim GBS ist eher die ungüstige Griffposition . Die mag für grosse Arbeiten gut sein, für feines wäre ein Griff über dem Motor wie beim ELU besser,. Deshalb würd ich sagen dass der GBS nicht grundsätzlich zu schwer oder u gross ist, nur der Griff st für manche Arbeiten falsch positioniert.

Einen Einhand-Bandschleifer gibt es in Gelb......
Der Schreiner Ihr Macher

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Eben das meinte ich ja, der Hauptgrund ist eben die Griffposition - wenn BOSCH eine Bauform wie ELU (oder heute eben Der Wald ;-)) rausbringt wüsste ich heute schon 6 Leute die beim gleichen Preis wie beim GBS 75AE sofort zugreifen würden - weil der gelbe Klotz für 450€ ist schon ein wenig derb...



...hmm, die Koopertion mit Maffel wäre bei einer Zugsäge wirklich klasse - die Handkreissäge ist ja auch sehr gelungen, vor allem dank des Handgriffes ist die BOSCH m.M.n. um längen besser.

BOSCH sollte in dem Bereich wirklich was machen um auch endlich mal von anderen Handwerkern und Firmen ernst genommen zu werden - wenn man mit Berufskollegen  (in meinem Falle Tischler/Schreiner) redet und sagt man hat einen BOSCH Akkuschrauber meinen viele - was Du spinnst ja. Ja die meisten denken halt an die grünen Teile aus dem Baumarkt...

Bosch_Experten
Bosch Experten Team
Hallo in die Runde,

Eure Ideen für die Holzbearbeitung sind auf fruchtbaren Boden bei den internen
Stellen gefallen. Sie fließen evtl. in neue Marketingkonzepte ein. Sollten
dabei weitere Fragen zur Ausstattung auftauchen, fragen wir hier im Forum
nochmals nach.

Mit den besten Grüßen
Das Bosch Blau Experten-Team
Make hard work easier and healthier. Bosch Professional.

Hermen
Power User 4
Na super BOB....muss also schon wieder Geld ansparen ;-))

Auf was kann man sich denn aber jetzt genau freuen?

- auf einen neuen Bosch Banschleifer (Wechsel beim bestehenden Modell)?
- auf einen neuen Bosch Banschleifer für den Einhandbetrieb?
- oder auf eine Bosch Zugsäge?
Nichts ist beständiger wie die Veränderung!

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Auf was kann man sich denn aber jetzt genau freuen?

- auf einen neuen Bosch Banschleifer (Wechsel beim bestehenden Modell)?
- auf einen neuen Bosch Banschleifer für den Einhandbetrieb?
- oder auf eine Bosch Zugsäge?



Am schönsten wäre halt alles 3. Mir würde vorerst auch der Bandschleifer gut passen. Es freut mich aber, dass Ideen wahrgenommen werden und es auch Rückmeldung gibt.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Hallo und guten Abend zusammen,
ich verfolge schon längere Zeit die Diskusion über eine blaue Bosch-Unterflur Zug-Kapp- und Gehrungssäge.
Hätte da mal ein paar Fragen an die Fraktion der "Vorderer".
Wieviele Hersteller hochwertiger/hochpreisiger und tauglicher Sägen dieses Typs gibt es?
Wieviele solche Sägen werden pro Tag in D verkauft?
Wieviele Sägen werden pro Jahr in D verkauft?
Wieviele in EU?
Wieviele in USA?
Asien? Südamerika?
Ich glaube nicht, dass in diesem (Nischen-)Markt noch Platz ist für einen dritten/vierten Hersteller.
Vor allem unter dem Gesichtspunkt, dass man einem neu gewonnenen Geschäftspartner Konkurenz vor dessen Haustüre machen würde.
Ich glaube daher ebenso nicht an eine blaue Unterflur......-Säge von Bosch.
Gerne würde ich mich irren.
Gruß
Uwe
 

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Geht  ja jetzt nicht nur um die Zugsäge, sondern auch um den Bandschleifer ;-).

Mit der Aussage zur Zugsäge hast Du zum Teil Recht - allerdings gibts in Handwerkerkreisen wohl nur 2 ernstzunehmende Hersteller die eine solche Maschine anbieten.

Sollte BOSCH mit Maffell kooperieren hätten ja beide Firmen was davon - oder verschenkt Maffell die Maschinen an BOSCH?

Sowas fällt dann unter Preis- Differenzierung: Ein Produkt unter anderem Namen zu anderem Preis und man spricht gleich eine breitere Kundengruppe an.

Gut im Endeffekt geht es nicht darum BOSCH irgendwas vorzuschreiben, sondern einfach "Denkanstösse" zu liefern - und wenn BOSCH sagt: Hey Leute, das können wir nicht fertigen. Dann kann man ja immernoch ein Konkurrenzprodukt kaufen.

Eine Zugsäge sehe ich aber nicht als "Nischenprodukt" an, zumal man sich mit einer solchen Säge eine Maschine hat die sowohl als Kapp- Gehrungssäge als auch normale Kreissäge genutzt werden kann.

Hermen
Power User 4
Ich schon wieder.....sorry Uwe ;-))
Ist aber wieder Zufall.

Aber ich glaub sogar eher an die Zugsäge und ich glaub auch nicht so recht, das wir "erhört" wurden.
Sondern ganz im Gegenteil.
Du sprichst den neugewonnenen Kooparationspartner Mafell an, der ja nicht nur die Erika herstellt, sondern auch die MT 55.

Genau deswegen spekulier ich mal aus Synergieeffekt wie bei der GKT.
Eventuell basierend auf der Erika, aber einfacher mit weniger Rafinessen.
Ich glaube nicht, das die Grüne als Basis dienen wird und auf Blau gepimpt wird.

Das dauert natürlich in der Entwicklung, die (wenn es bei der Aussage von BOB um die Zugsäge handelt) sicherlich schon weiter gediehen ist als BOB hier durchblicken lassen möchte.
Daher rechne ich sogar Ende 2013, Anfang 2014 mit den ersten Bildern.

Aber wie alles..............reine Spekulation.


Nichts ist beständiger wie die Veränderung!

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Das Thema ist "Bandschleifer und Zugsäge";
zur Zugsäge hab ich eine Meinung veröffentlicht.
Deshalb sei es mir trotzdem gestattet, dass ich zum Bandschleifer nichts zu sagen habe.
Dass es nur zwei ernstzunehmende Anbieter gibt ist mir durchaus bekannt.
Eben weil der Kuchen nicht so groß ist habe ich ja die defätistischen Fragen gestellt und auch bewußt die Wortwahl so getroffen.
Das "Nischenprodukt" bezieht sich auf die zu erwartende Absatzmenge/den tatsächlichen Gewinn im Vergleich zu anderen Produkten (z.B. Bohrmaschinen/Akkuschraubern) eines Vollsortimenters.
Und nocheinmal:
gerne würde ich mich irren!
Gruß
Uwe

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Hallo Hermen,
schon wieder der "Currywurstvernichter :-)!
Bei der Tauchsäge handelte es sich um eine Neuentwicklung in einem Bereich, indem sich vorher nur ein "Ochsenfrosch" getummelt hat. Da lass ich die Preidifferenzierung gelten.
Die Unterflur...Säge ist aber ein alteingeführtes Produkt, in einem klar sortierten Markt.
Wie gut könnte eine "gepimpte" Grüne sein?
Wie schlecht wäre eine "reduzierte" Erika?
Was würde der Markt dazu sagen? Ich weiß es leider nicht, viele andere wissen es auch nicht.
Genau deshalb meine ich, dass ein Konzern, der in den letzten Jahren nicht mit Risikobereitschaft glänzte, was "Nischenprodukte" angeht sich sicher mehr als einmal überlegen wird ob sich so ein Schritt rechnet und wie er sich rechnen könnte; positiv oder negativ.
Abwarten und .... trinken.
Grüßle

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Eben, abwarten und gespannt sein.

Hermen
Power User 4
Jo...stimme zu, abwarten und Tee saufen.....wir werden sehen ;-))


Pahh "Currywurstvernichter".............eher "Currywurstvorvernichtungabhalter" ;-))
Nichts ist beständiger wie die Veränderung!

higw65
Power User 4
Nun...ich kann zumindest sagen dass Bandschleifer...und auch wieder mehr als ein Modell...schon länger im Gespräch sind. Wird zwar noch etwas dauern...aber da wird etwas kommen. Nicht erst nach dem Beitrag hier. Man kann hier eben immer nur wieder Wünsche äussern wie man sich diese Geräte vorstellen kann und um noch mal zum Anfang zurückzukommen: Ja...auch ich würde einen Bandschleifer ins Auge fassen der einhändig zu bedienen ist.
Am Besten einen 75mm-Schleifer mit Mittelhandgriff der passend zu den Bändern des aktuellen Modells ist. So würde vielen der Umstieg oder eben auch die Auswahl leichter fallen wenn man beide Modelle im Programm lässt. Der aktuelle "Klotz" hat auch manchmal seine Vorteile.
Darüber hinaus geht aber nichts an einem 100mm-Modell vorbei. Jeder den ich kenne...egal ob Händler oder Nutzer...fragt sich beis heute warum man das Modell eingestellt hat! Ach ja...die 1:100-Regel...ich vergass. Blödsinn pur....aber das soll nicht das Thema sein. Zumindest sind einige Leute die ich kenne komplett bei den Schleifern von Bosch weg eben weil es das große Modell nicht mehr gibt. Das zeigt eben auch die wichtige Abhängigkeit der A-Produkte von den C-Produkten. Lernt man übrigens auch in einer Ausbildung bei Bosch. Womöglich nur nicht im Studium auf den Unis.
Fakt ist...wenn Schleifer kommen dann bitte wieder aus der Schweiz. das ist echte Qualität. Nicht zu leicht...ok...ich schleife mit dem alten 100er auch mal Einhändig...aber das geht eben auch nur dank der guten Gewichtsverteilung. Zur Not kann man auf dem Teil auch übers Parkett reiten...jedenfalls solange das Kabel reicht 😉

Zu den Tischsägen sollte man sich mal erkundigen wie die Zusammenarbeit zwischen Bosch und Mafell aussieht. Wer das erkannt hat der wird auch sehen dass die Hoffnung nach einer qualitativ hochwertigen Tischsäge nicht von ungefähr kommt. Sagen wir mal...bei den L-Boxxen hat es ja auch geklappt 🙂
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

IchoTolot
Aktives Mitglied
 Und wo kann man sich danach erkundigen wie die Zusammenarbeit aussieht? Habe mal en bissel im Netz gesucht und nichts aussagekräftiges gefunden. 

Mfg
Janis

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Boschforum: Super!!!

David_Zäch
Erfahrener
Bei den L-Boxxen???? Mafell verkauft doch immer noch im Systainer, oder? Dass das mit der Zugsäge evtl. funktioniert sieht man ja auch daran dass Bosch Mafell seine 36V Akkus anbietet, um sie für die KSP, MS und KSS zu nutzen.

Es beruht eben alles auf Gegenseitgkeit.  Mafell hat Bosch bei der GKT geholfen. Bosch hat Mafell die Akkus zur Verfügung gestellt, jetzt ist wieder MAfell dran.....


Der Schreiner Ihr Macher