Hilfe
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Radio GML 10,8 V-LI Professional

Bosch_Experten
Bosch Experten Team
Hallo zusammen,

hier könnt Ihr Eure Testberichte für das Radio GML 10,8 V-LI Professional veröffentlichen – gerne mit Bildern oder Videos. Wir sind gespannt!

Viele Grüße
Das Bosch Blau Experten-Team
Make hard work easier and healthier. Bosch Professional.
120 ANTWORTEN 120

ybarian
Power User
Soderle,

heute ist dann auch mein GML 10,8 V-LI endlich aus Bad Rödl...äh...Bad Tölz eingetroffen, und damit wäre es eigentlich Zeit für den schon lange versprochenen Test, wenn nicht....Ja wenn nicht schon fast jeder hier einen Testbericht über diese Wundertüte veröffentlicht hätte.

Also werde ich das Übliche kurz umreissen und dann auf ein paar Details eingehen, die bisher ein wenig stiefmütterlich behandelt wurden.

Eins vorab, mit diesem GML 10,8 V-LI hat Bosch gleich mit seinem ersten Versuch eines Baustellenradios einen absoluten Volltreffer gelandet.

Hä? Wie bitte? Erstes Baustellenradio? Es gibt doch schon das GML 20/GML 50?

Das GML 50 hatte ich mal, das GML 20 habe ich noch, und ich würde beide nicht als Baustellenradios bezeichnen, es sind eher universelle Outdoor-Multimedia-Unterhaltungsmaschinen, die als reine Baustellenradios schlicht überdimensioniert wären. Solche Outdoor-Survival-Musikmaschinen gehören mit an den Weiher, auf Grillparties, auf den Zeltplatz, und da stelle ich auch ganz andere Ansprüche an Leistung und Klang.

Kleiner Exkurs: Den optimalen Klang gibt es nicht, es gibt nur den annähernd optimalen Klang in einer definierten Umgebung. In einer Disco muss man die Musik 'spüren' (dafür sorgt der Bass) aber man muss nicht unbedingt die Texte verstehen (dafür sind die Mitten wichtig), beim Telefon siehts da schon ganz anders aus - Man kann also lediglich versuchen, den Klang an die Anforderungen anzupassen.

Beim GML20/50 habe ich den Anspruch die Musik in Hifi und ausreichender Leistung zu hören, und diese Geräte müssen sich dabei lediglich gegen die Nebengeräusche durchsetzen, die halt so bei einer Grillparty anfallen - mit anderen Worten ich erwarte/brauche eine Disco im Westentaschenformat. Und eigentlich ist/war Bosch auch auf einem guten Weg dahin, aber mir war schon damals beim GML 50 aufgefallen, dass sowohl Lautsprecher als auch Endstufe sehr schnell an ihre Grenzen geraten. Schon bei halb aufgedrehter Lautstärke konnte ich hören, wie sich Lautsprecher und Enstufe anfangen zu quälen - Nicht dass das jemand falsch versteht, jede Kombination Lautsprecher/Endstufe fangen irgendwann an 'gequält' zu klingen, bei schlechten Anlagen fängt das schon bei einem Drittel der möglichen Lautstärke an, bei guten Anlagen erst bei zwei Dritteln - Und hier kommt das GML 10,8 V-LI: Erst ab einer Einstellung von 16-17 von den 20 Abstufungen und einem aufgedrehtem Equalizer konnte ich das Erreichen der Grenze erahnen, das ist fantastisch!

Nu ja, zumindest ist es bemerkenswert, denn wie schon oben erwähnt hat auch ein Baustellenradio seinen definierten Einsatzbereich: Man muss selbst bei eingeschaltetem Winkelschleifer noch die Musik wahrnehmen und vor allem auch die Nachrichten und Durchsagen einigermassen verstehen können - Wichtig ist da ein ausgeprägter Mittenbereich, den Bass hingegen kann man beruhigt vernachlässigen, da dieser eher in einer Disco wichtig wäre und 90% der Endstufenleistung frisst - Hier haben die Jungs von Bosch einfach alles richtig gemacht, der Klang ist für den Einsatzbereich Baustelle ein absoluter Volltreffer.

Zumindest wenn man den Einsatzbereich nicht erweitert, aber auch das kann und sollte man mit dem GML 10,8 V-LI: Für mich ist diese Wundertüte dank des Aux-in Anschlusses eine ideale und problemlose Lösung für PC's und vor allem Laptops (Wer sich schonmal über die mikrigen Lautsprecherchen in Laptops rumgeärgert hat weiss wovon ich spreche), klanglich und leistungstechnisch den meisten der erhätlichen PC-Lautsprecher gnadenlos überlegen mit dem absoluten Vorteil des einfachen Handlings - Der Akkubetrieb mit den normalen 10,8 Volt Akkus verbunden mit einer beeindruckenden Laufzeit erweitert den Einsatzbereich des GML 10,8 V-LI von einem saugutem Baustellenradio zu einem leicht zu handhabenden Allround-Anlage.

Und damit wären wir beim eigentlichen Test, denn 'saugut' ist hier für mich das Wort der Stunde, ich bin begeistert, begeistert, begeistert. Warum, dass wurde hier schon wiederholt besprochen, hier hat Bosch einfach alles richtig gemacht, die Bedienung ist vorbildlich einfach und intuitiv, die Empfangsqualität über jeden Zweifel erhaben, der Klang und die Lautstärke für so einen Winzling beeindruckend, das Design ist absolut gelungen und wesentlich ansprechender als man nach dem Foto erahnen könnte, auf dem Display steht gut ablesbar inklusive der Uhrzeit alles was für mich wichtig ist und das Teil sieht so robust aus, dass ich mich sogar trauen würde das Ding als Frisbee zu missbrauchen - was dann aber letztendlich von den Flugeigenschaften abhängen würde;-)

Als Fazit bleibts dabei, mit dem GML 10,8 V-LI hat Bosch einfach alles richtig gemacht. Auf den Vergleich mit dem Makita BMR 100 verzichte ich, es wäre unhöflich das Makita einer solchen Peinlichkeit auszusetzen.
Die Farbe meiner Werkzeuge ist mir egal, solange sie blau sind^^

Bosch1969
Erfahrener
Hallo Community,

auch mein vorbestelltes Radio GML 10,8 V-Li ist mittlerweile eingetroffen - danke Carsten.

Erster Eindruck: Meine Erwartungen sind bisher voll erfüllt worden. Ausstattung, Empfang und Qualität sind super. Ein echtes Baustellenradio, eben keine Heimhifianlage.

Einfach und gut. Das Warten hat sich definitiv gelohnt!

Gruß
Bosch1969
YouTube: TheBoschler / facebook: Claus TheBoschler

fladimir
Neuling 3
Hallo zusammen,
nun auch endlich der abschließende Testbericht von mir.
Nach fast zwei Wochen intensiven Gebrauchs bei den Vor- und Nachbereitungen für eine größere Veranstaltung bin ich von diesem Radio GML10,8V-LI Professional immer mehr begeistert.
Der Empfang ist einfach ohne zu übertreiben bombastisch, es gibt kaum Situationen bei den das Radio rauscht. Ich hab das Radio zum einen als Autoradio auf einem Radlader eingesetzt, auch bei dem lauten Motorengeräusch ist das Radio bei mittlerer Lautstärke (ca. 12) noch sehr gut und klar zu verstehen, auch beim einräumen des 8*40 m Zeltes reichte die Lautstärke von 12 aus um das Radio an jeder stelle des Zeltes gut zu verstehen.
Alle Anwesenden waren verwundert dass aus so einem kleinen Radio so laute und dennoch klare Musik kommt.
Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die lange Akkulaufzeit, wenn nicht gerade ein Bohrhammer übertönt werden muss reicht ein Akku locker über einen Arbeitstag auch wenn er mal 10 -12 Stunden lang ist. Das aus meiner Sicht ziemlich klobige Netzteil ist noch originalverpackt in der Plastiktüte eingeschweißt und liegt zuhause im Schrank, kann es mir ehrlich gesagt nicht auf der Baustelle vorstellen. Wie sind da eure Meinungen?
Auch der Betrieb mit MP3-Player oder Handy funktionierte tadellos, ich finde den Aux-in Eingang als sehr vorteilhaft da ich mir keine Gedanken machen muss ob die MP3_Dateien aus dem USB-Stick oder SD Card in einem bestimmten Unterordner sein müssen oder in gar keinem Ordner sein dürfen, ich kann einfach meinen gewohnten Player oder Handy anschließen und es funktioniert einfach 
Hier hab ich aber auch einen kleinen Kritikpunkt, der Aux-in sollte auch auf der Innenseite des Staufaches liegen oder zumindest eine Kabeldurchführung nach innen haben, und das Staufach sollte so gestaltet sein das ein normales Smartphone ins Fach passt.
Als Lösung dagegen kauf ich jetzt halt noch einen kleinen 0815 MP3-Player der ins Fach passt, ist vielleicht auch besser als ein 500€ Smartphone auf der Baustelle neben den Radio liegen zu lassen.
Die Bedienung aller Funktionen ist sehr einfach und logisch so daß ich bis heute die Bedienungsanleitung noch nicht benötigt habe.

Was ich mir sonst noch wünschen würde, wäre ein RDS-tuner damit man den Sendernahmen lesen kann.
Ein etwas größere Staufach.
Ein integrierte Netzteil das man nur ein abnehmbares Kabel mit vernünftigem Stecker mit auf die Baustelle nehmen muss.
Weitere Funktionen wie USB Port und SD-Card-Slot finde ich bei einem „Baustellenradio“ eigentlich nicht nötig.

Fazit:
Das Radio ist aus meiner Sicht das perfekte Baustellenradio, es macht das was es soll ohne mit zu vielen Funktionen überladen zu sein und das zu einem sehr fairen Preis.

Der Test hat sehr viel Spaß gemacht und ich hoffe an künftigen Test ebenfalls teilnehmen zu dürfen.

Danke nochmals an Bosch für die Testmöglichkeit

Gruß

Timo 

IchoTolot
Aktives Mitglied
Nachdem in den letzten Tagen schon einige Testberichte geschrieben wurden kommt nun auch mein Testbericht.
Als erstes auf jedenfall ein großes Dankeschön an Bosch, dass ich dieses Gerät testen durfte. Und trotz aller Kritik im Vorfeld hat Bosch meiner Meinung nach ein verdammt gutes Radio gebaut.

Als das Packet kam war ich echt gespannt. Daher direkt ausgepackt und zum Vorschein kam als erstes ein hochwertig wirkender und stabiler Karton. Der war aber auch ganz schnell geöffnet und zum Vorschein kam das Radio. Natürlich kannte ich das Radio auch schon von Bildern, aber live machte es auf mich noch einen deutlich hochwertigeren Eindruck.
Da ich an dem Tag nicht viel Zeit hatte, habe ich nur mal kurz den passenden Akku geholt auf den Lokalsender eingestellt und war echt begeistert vom Klang.

Lieferumfang
Insgesamt muss ich sagen, im Lieferumfang ist alles Wichtige dabei, allerdings ist wie auch schon andere festgestellt haben, das AUX-Kabel einfach zu kurz für eine komfortable Playerbedienung. Das Netzteil - Marketingfachleute würden wahrscheinlich sagen ideal zum Hantieren mit Handschuhen - finde ich von der Größe her nicht ganz zeitgemäß insbesondere im direkten vergleich z.B. zum Netzteil von meinem IPhone (Ja ich weiß andere Ausgangsspannung und etwas weniger Strom aber ich glaube nicht, dass dies einen so großen Unterschied macht.).
Da nicht alle (unter anderem ich) so viele Bosch Werkzeuge besitzen wie der Durchschnitt hier im Forum, ☺ denke ich, dass es nicht schlecht wäre, wenn es noch eine Kartonvariante mit 1 oder 2 Akkus gäbe.

An den folgenden Tagen habe ich es sowohl bei mir zuhause getestet als auch auf der Arbeit und ja ich gebe es zu, sogar die Anleitung gelesen, obwohl das völlig unnötig war, da eigentlich alles selbsterklärend war.
Alle Tasten sin groß genug um sie auch mit Handschuhen zu bedienen und gut beschriftet. Auch der Druckpunkt ist super. Bei meiner Werkbank im Keller kann ich jetzt endlich auch Radio hören, was mit den anderen Radios die ich hier habe bisher nicht möglich war, alleine dafür nochmal: DANKE BOSCH!!!
In der Anleitung steht, dass der Empfang durch elektronische Geräte , Funkanlagen o.ä. gestört werden kann. Dazu kann ich nur sagen, dass eine 110000 V Leitung in geschätzten 2m Entfernung den Empfang kein bisschen beeinträchtigt.
Zu der Transportabilität in der L-Boxx wurde hier denke ich genug gesagt, einfach super gelöst. Zur Dauer, die das Radio mit einem Akku läuft kann ich nichts genaues sagen, da ich das Radio immer mal wieder für eine gewisse Zeit habe laufen lassen, aber die Laufzeit war deutlich länger, als ich erwartet hätte, also auch super. Das einzige was mir aufgefallen war, ist dass das Display anscheinend ein Stück nach unten gerutscht ist(siehe Fotos), auf jedenfall sieht man, wenn das Display beleuchtet ist oben einen deutlich helleren Streifen und die unteren Ziffern sind sehr nah am Rand. Das Display ist trotzdem super ablesbar, aber es entspricht nicht dem hochwertigen Eindruck, den der Rest des Radios macht.

Bosch war zudem echt sehr schlau, die haben ein super Baustellenradio gebaut und trotzdem noch genug Entwicklungspotential gelassen, sodass auch für die Leute, die das Radio schon haben, die 2te Auflage sehr reizvoll wäre. ;-)Als da wären RDS, das Staufach mit innenliegendem AUX-Anschluss und so dass man einen MP3 Player gut unterbringen kann, Weckfunktion (man sollte ja nicht zu lange Pause machen ☺ ), neues Netzteil, und was für ein Baustellenradio super wäre IP Norm (wobei ich nicht weiß, in wieweit das mit Lautsprechern möglich ist)

Abschließend kann ich auf jedenfall sagen, dass ich mir das Radio kaufen würde, wenn ich es nicht behalten dürfte!!!


247297.jpg
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten. Boschforum: Super!!!

Stefan_Frisch
Power User 4
Hallo zusammen,
an dieser Stelle vielen Dank für die vielen, ausführlichen Testberichte! Macht weiter so!

Gruß
Stefan

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Hallo
Heute ist das GML eingetroffen.Danke nochmal an CR.War wohl nicht so einfach, trotz Vorbestellung, genügend GML  von Bosch geliefert zu bekommen.
Ich bin vom Empfang und dem Klang begeistert.
Auch sehr schwache Sender, die ich sonst mit einem anderen Baustellenradio nicht empfange, kommen klar rüber.
Einzig das Netzteil füllt die Klappe fast voll aus. Nur ein kleiner MP3 Player, zum Transport, findet noch Platz.
Trotzdem ein gelungener Baustellenradio von Bosch.
Weiter so 🙂
Gruß
Kollsebo

meier15
Erfahrener 2

Original von meier15 am 02.09.2012, 20:35 Uhr
Servus Zusammen!

Von mir auch mal ein erster kleiner Zwischenbericht:
Gestern vom Paketshop geholt und den Karton mit den Zähnen aufgerissen. Das hat es schon mal überlebt. 😉
Und jetzt ernsthaft:
Macht einen soliden Eindruck, aber mein erster Gedanke war aber "was für ein Brocken". Dann hab ich es mir ganz genau angeschaut und festgestellt, daß die Größe für das Staufach (mit Gummidichtung!) und die Lautsprecher genutz werden, prima, passt!
Gestern war auch gleich der erste Einsatz beim Malern. Akku rein und los gings. 5 Stunden hat der Akku gehalten (aber nicht leer), dann war ich fertig und das GML eingesaut. Mit einem nassen Lappen waren die Farbspritzer gleich weg, gefällt mir.
Heute hab ich den Keller aufgeräumt und das GML ist das erste Radio, mit dem ich da unten guten Empfang habe! Drei andere könnten das nicht, wenn dann nur mit abenteuerlichen Antennenkonstruktionen.
Morgen kommt es mit in die Arbeit, dann geht es weiter mit dem Testen…

MfG
Marco




So, endlich (dank Urlaub) komme ich zu meinem abschließenden Bericht.

Ich hatte es lange in der Arbeit dabei, und es dort härter getestet. Eine ca. 400m² Halle könnte es locker (auf Stufe 15) 8-9 Stunden ohne Probleme beschallen und der Akku war abends nie ganz leer. Auch an meinem Werkzeugwagen hat es sich sehr gut geschlagen.. Auch die Mutefunktion hat mich überzeugt. Erst war ich der Meinung sie sei überflüssig, ist aber nicht so. 😉
Der Empfang war immer in Ordnung und im Vergleich mit anderen Radios war es nicht so störanfällig. Außerdem kann man sogar beim Fahrrad fahren gut damit Radio hören. Zur Erklärung: Ich hatte es zum Feierabend eilig und beim einpacken in meinen Rucksack habe ich das Ausschalten vergessen. Auch im Auto hatte ich immer guten Empfang.
Ich möchte auch noch sagen, wenn es nicht so einen guten Klang hätte, könnte man das mit dem Empfang nicht so leicht überprüfen. Egal ob Radio, Mp3-Player oder sogar mit meiner Anlage zu Hause als Quelle, der Klang was immer Astrein.
Es gab auch einen ungeplanten Sturztest. Aus ca. 1,6m keine Funktionseinschränkungen. Leider ist es saublöd auf eine Kante gefallen, so daß es einen leichten Abdruck am Gehäuse gab. Aber für so einen Sturz, mit Überschlag und mehrmaligen Aufschlägen ist das nix. Respekt, das hält wirklich was aus.
Da kommen wir auch auf das Thema reinigen: Egal ob Erde, Schleifstaub oder Wandfarbe, einfach mit einen nassen Lumpen drüber und gut is.

Noch kurz Pro und Kontra:

Pro:
-Guter Empfang
-Guter Klang
-Sehr Robust
-Pflegeleicht
-Drei Arten der Stromversorgung (Akku, Batterie oder Netzteil)
-Mediabay bzw. das Netzteil passt rein (gute Idee)
-Aux
-Mutefunktion
-5 Senderspeicher (reicht vollkommen)
-Befestigungsmöglichkeit

Kontra:
-Zu kleine Mediabay (Higw65s Vorschlag mit einer größeren Klappe mit Kabeldurchführung wäre super, gerade als austauschbares Zubehör, so kann man selbst entscheiden, was einem wichtiger ist, L-Boxx 102 oder mehr Stauraum und L-Boxx 136 )
-Fehlender Tragegurt oder Ösen am Gerät (wäre auch eine weitere Möglichkeit es aufzuhängen)
-zu großes Netzteil

Wünschenswertes, vielleicht für den Nachfolger:
-Alarm(weck-)funktion
-Senderanzeige, umschaltbar auf Uhr
-USB und/oder SD
-Wäre es so schwierig es auf mindestens IP 64 zu bringen?

Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden damit und würde es mir auch kaufen. Nochmals danke, Bob-Team, für dieses tolle Geschenk. Der Neid meiner Kollegen ist mir auf lange Zeit sicher, aber damit kann ich sehr gut Leben.

MfG
Marco

PS: Bilder Folgen, hab die Speicherkarte in der Arbeit vergessen.

Mia san fucking mia!

Michael_Scholz
Erfahrener 2
Ich gehöre zwar nicht zu den Testern, kann aber bisher alle positiven Ergebniss voll bestätigen. Mit Beginn September 12 habe ich alle 3 Typen Radios täglich am laufen.

Das GML 10,8 V-LI "Baustellenradio" läft den ganzen Tag - ohne Störungen beim Empfang - Klang reicht vollkommen aus.

Vielleicht wirklich nur noch einen USB-Anschluss und dann soll`s eigentlich auch vollkommen reichen. Auch bei einem perfekten Gerät (gibts das eigentlich?), findet irgendjemand noch ein Haar in der Suppe. Ich bin sehr zufrieden mit diesem neuen Radio.


Blaue Grüße

Da-Berti
Power User 2
Hallo Freunde der blauen Maschinen,

habe heute auch das Radio von meinem Werkzeughändler Nr.1 aus Bad Tölz bekommen.
Habe es mir vorab bestellt, da es genau die Funktionen hat, die ich brauche. Mein Anspruch war und ist, es soll Radio spielen! Das macht es wirklich mehr als sehr zufriedenstellend!
Bin mit der Empfangsleistung, Klang und vor allem der Wertigkeit des Radios sehr zufrieden!

Ich bin von dem Radio absolut überzeugt und das schreibe ich nicht weil ich hier Moderator bin! Ich sehe das Gerät mehr durch meine kritische Handwerkerbrille und ich sehe ein durchweg gelungenes Gerät!

VG
Berthold
Bosch, professional tools for professional workers! Like us ;-)!

Bosch1969
Erfahrener
Hallo Community,

mittlerweile ist eine längere Zeit des intensiven Testens des 10,8 Volt Radios verstrichen.

Mittlerweile habe ich schon zwei der Radios im Einsatz - prima Geräte.

Hervorzuheben sind vor allem

  • der gute Empfang - auch im Keller 
  • die lange Akkulaufleistung (garantiert ein Arbeitstag) 
  • die "Maximallautstärkefestigkeit" - auch bei maximaler Lautstärke noch ein schöner Klang 

Es macht jeden Tag erneut Freude sie zu benutzen.

Gruß
Bosch1969
YouTube: TheBoschler / facebook: Claus TheBoschler

higw65
Power User 4
Ich kann jetzt...nach einigen Testläufen auch berichten...und fühle mich in all meinen vorherigen Aussagen auch bestätigt.

Der Empfang ist gegenüber dem GML 50 (im Original) deutlich besser...wenn auch nicht perfekt. Habe des Öfteren Störungen Rauschen. Kommt darauf an wie es steht oder liegt. Ansonsten ist es ein leichtes mobiles Gerät mit langer Akkulaufzeit. Hier ist mir allerdings aufgefallen dass das Gerät nach Einstecken eines vollen Akkus ab und zu nicht angeght und trotzdem einen leeren Akku anzeigt. Erst nach etwa 3 Versucehn lässt es sich dann auch einschalten. Ist mir mittlerweile 3x passiert. Das Gerät ist robust und kann auch mal ein paar Regentropfen vertragen.
Die Sachen die mir fehlen wurden ausreichend diskuttiert.

Der Preis ist für die Leistung und Ausstattung in Ordnung....wenn man Bosch Blau-Fan ist.
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
@higw65
Das kann ich so bestätigen. Das macht es bei mir regelmäßig,ich ging davon aus, daß das so sein muß. Nach Einlegen voller Akku leere Anzeige - nach erneutem Aus/Einschalten dann alles bestens. Ich glaube daß sich die Elektronik für die Erkennung immer erst irgendwie resetten muß.

Ansonsten auch bei mir immer noch vollstens zufrieden mit dem Radio !!!

Viele Grüße
Dag

Andre_Stammberg
Neuling 3
Wie kann ich Radio tester werden?

Bosch forever

Hermen
Power User 4
:-))
Einfach eines beim Händler des Vertrauens kaufen.............. Testen und Testbericht schreiben!!!


Aber mal Spass beiseite.
Bosch bietet öfters Testgeräte an, für die man sich als Tester bewerben kann (einfach mal ab und zu hier reinschauen).
Dieser Thread hier ist für die Testberichte der ausgewählten Tester bzw derjenigen die sich eines gekauft haben.
Bedeutet, der Testaufruf für den GML ist schon vorbei.

Also wieder zurück zum Anfang:
Einfach eines beim Händler des Vertrauens kaufen.............. Testen und Testbericht schreiben!!!
Nichts ist beständiger wie die Veränderung!

ybarian
Power User
Ich hatte das GML 10.8 V-LI in den letzten Wochen im Dauereinsatz und es bleibt bei meiner ersten Meinung:

An diesem Radio wurde alles richtig gemacht, es macht einen perfekten Job und ist damit ein wichtiger Baustellenhelfer.

Ich bin froh darüber dass ich als Besitzer eines GML 20 entgegen jeglicher Vernunft dieses Kerlchen dazu gekauft habe, da sich beide Geräte keinesfalls aussschliessen, sondern perfekt ergänzen - Das GML 10,8, V-LI al perfektes Baustellenradio, das GML 20 für Grillparties und sonstige Outdoor-Aktivitäten^^
Die Farbe meiner Werkzeuge ist mir egal, solange sie blau sind^^

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Volle Zustimmung ybarian,

das Radio ist bei uns auf der Baustelle der absolute Hingucker. Für den Einsatz genau richtig konzipiert und die Verwahrmöglichkeit in der 102er L-Boxx ist ein Alleinstellungsmerkmal zu allen andere Jobsideradios. Und ein superwichtiges noch dazu. Das Radio wird von mir nach jedem Arbeitstag weggepackt. Da schielen mir zuviele gierig drauf. Das Miniding von Makita spielt nicht annähernd in der Klasse und das BMR 100 hat definitiv das Nachsehen im direkten Vergleich.

Das fehlende RDS wird bei mir von Mal zu Mal unwichtiger. Aber ich wechsel auch kaum noch die Baustellen. Und etwas zu verbessern muss es ja auch noch geben.

higw65
Power User 4
Da ich kaum L-Boxxen nutze ist mir das egal. Liegt immer so im Auto...oder in der Werkstatt. Für mich ist es auch eine Ergänzung zu meinem GML 50. Damit auch nicht zu vergleichen. Das ist für den ganztägigen Einsatz an einer Stelle und nicht als mobiles Gerät. Das kleine GML kann man auch von Raum zu Raum mitnehmen...
RDS und fehlt mir ab und zu da ich nicht immer alle Alternativfrequenzen im Kopf habe...denn auch ein GML 10,8 bekommt man an die Empfangsgrenze. Hab mich auf einer der letzten Baustellen gewundert dass das GML ständig am Rauschen war und ein Uraltradio daneben...war entweder ein Telefunken oder ein Braun...hatte keine Probleme. Schöne alte Analogtechnik eben...die aber auch gerne auf Handysignale reagiert ^^
Ansonsten fehlt des Öfteren die Weckerfunktion...bitte beim nächsten Mal integrieren.

P.S. Zu meinem letzten Post...ich muss es dann mehr als 2x Einschalten bevor das Radio mitbekommt dass ein voller Akku drin ist. Gestern 4x. Hoffe das wird nicht schlimmer.
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied

Original von higw65 am 28.10.2012, 11:50 Uhr

P.S. Zu meinem letzten Post...ich muss es dann mehr als 2x Einschalten bevor das Radio mitbekommt dass ein voller Akku drin ist. Gestern 4x. Hoffe das wird nicht schlimmer.

Auszug aus der Bedienungsanleitung
Ein-/Ausschalten
Zum Einschalten des Baustellenradios drücken Sie die Ein-
Aus-Taste 3. Das Display 8 wird aktiviert und die beim letzten
Ausschalten des Baustellenradios eingestellte Audioquelle
wiedergegeben.
Hinweis: Beim erstmaligen Betrieb mit Akku oder nach längerem
Nichtgebrauch des Baustellenradios kann es notwendig
sein, dass die Ein-Aus-Taste 3 zum Einschalten mehrmals
oder länger gedrückt werden muss.


mfg

higw65
Power User 4
Danke...aber ich kenne die Bedienungsanleitung...

...und es ist weder ein erstmaliger Betrieb mit Akku...noch ein längerer Nichtgebrauch...sondern nach dem Akkuwechsel.
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Hallo higw65

ist bei meinen aber auch so nach dem Akkuwechsel, habe aber noch nicht gemerkt das es schlimmer wird.

mfg

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Hallo,

Ich arbeite derzeit in einem Einfamilienhaus im Keller (Beton-Bunker), dort ist noch nicht mal Handyempfang, mein GML 10,8 hat dort auch erhebliche Probleme "Störungen" was aber wirklich nur an dem Haus liegt.

Mir ist aber heute aufgefallen, als der Akku alle war habe ich mal das Netzteil benutzt, und der Empfang war merklich schlechter als wenn es mit Akku läuft.

Das Kabel war voll aufgemacht und das Radio mindestens 1m von der Steckdose weg.

Hat das jemand auch schon bemerkt ??


Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Servus higw, Servus Claus

Also das wird nicht "schlimmer" mit dem Ein/Ausschalten.

Mit dem erstmaligen Gebrauch eines Akkus ist auch der Wechsel gemeint! Hier bemerkt das Radio das der Akku draussen war bzw das der Akku nicht der selbe ist der letztmalig drin war.

Liegen tut es an der Akkubestands-Ladezustandsanzeige. Das Radio checkt immer erst den Füllstand des Akkus und erst dann geht es an. Somit schützt das Radio den Akku. Es kann nicht zur Tiefentladung und somit zum Exitus des Akkus kommen.

Gerade das war ja bei den Birnen Taschenlampen der ersten Generation der Fall hier konnte das glimmen des Drahtes den Akku so tief entladen das er Starb....

Auch beim Radio ist das so möglich wenn es den Akku nicht checken würde. (deswegen auch die Wegwerfpufferbatterien und nich wiederaufladbare die sich aus dem Akku bedienen)

Also Entwarnung! Alles wie es sein soll, wie auch in der Bedienungsanleitung beschrieben ist das ´so richtig.

@MQ, Jupp das ist mir auch aufgefallen. Seit ich das Netzteil unter dem Tisch in die Steckdose stecke stört es nciht mehr. Vorher war das Netzteil rechts neben dem Radio in circa 50cm Entfernung hinter dem Radio eingesteckt. Jetzt stört gar nichts mehr.

In Bereichen wo der Empfang eh Bombe ist (also nicht im Keller oder hinten bei mir in der gekapselten Werkstatt stört das Netzteil nie egal wo es ist. Scheint also nur unter erschwerten Bedingungen aufzutauchen.

Ich bin jedenfalls mit meinem Radio dermassen was von Happy!

Für die paar Groschen ein Radio das echt was abkann und richtig Spaß macht beim Arbeiten. Also eigentlich ein must have für die Baustelle.

Carsten

Bosch1969
Erfahrener
Hallo @Carsten,

bei meinen ist alles OK - ich habe doch nichts bemängelt 😉
mittlerweile ist eine längere Zeit des intensiven Testens des 10,8 Volt Radios verstrichen.

Mittlerweile habe ich schon zwei der Radios im Einsatz - prima Geräte.

Hervorzuheben sind vor allem

•der gute Empfang - auch im Keller
•die lange Akkulaufleistung (garantiert ein Arbeitstag)
•die "Maximallautstärkefestigkeit" - auch bei maximaler Lautstärke noch ein schöner Klang

Es macht jeden Tag erneut Freude sie zu benutzen.

Überzeugter Gruß
Bosch1969
YouTube: TheBoschler / facebook: Claus TheBoschler

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Meine Erfahrung:

- gute Akkulaufleistung
- guter Klang
- super Verarbeitung

Was mir auch aufgefallen ist. Im Netzteilbetrieb in schwachen Empfangsgebieten ist ab und zu ein rauschen zu hören das bei Akkubetrieb nicht auftritt.

Das Radio ist sein Preis Wert. Ein super Begleiter auf Baustellen, Zelten und Werkstätten.

Verbesserungsvorschlag für die neue Version:
- RDS
- integriertes Netzteil damit man nur ein steckbares Netzkabel braucht. Spart meist ein Steckplatz bei Kabeltrommel, Mehrfachstecker
- Funktion Sterio / Mono (Vorteilhaft bei Gebieten mit Schlechten Empfang)
- USB Schnittstelle
- AKKU Ladefunktion

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied

Hallo.
Hält das Bosch GML 10,8 V-LI einen kräftigen Regenschauer ab?
Gruß

nostec
Aktives Mitglied
Ich trau Bosch ja einiges zu, aber im Regen würde ich das Gerät nicht stehen lassen. Display und Bedienelemente liegen an der Oberseite und sind wahrscheinlich nicht besonders Wasserdicht ausgeführt. Die Lautsprecherabdeckung wird bei Regen auch nicht den größten Schutz bieten.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied

Na dann ist es kein Bau-Radio.
Da regnet es ab und zu.

Das Makita BMR102 hat einen Spritzschutz bis IPX4.

wuppwop
Power User 2
@katunga68

Das GML 10,8 V-li ist als Bau(stellen)-Radio konzipiert und die meisten Gewerke arbeiten nun mal innerhalb von Gebäuden. 

Und da es da meistens etwas rauher zugeht wurde das Augenmerk auf Robustheit gegen Stöße und Schläge gelegt.

Wenn es Staub und Spritzwasser geschützt sein soll dann sollte man zum GML 20 oder GML 50 greifen.
Die bieten auch für große Rohbaustellen die nötige Lautstärke, das GML 10,8 ist auch mit der Leistung für Innenräume gedacht.

Nichts desto Trotz gebe ich dir recht, das es in der 10,8V Klasse vielleicht auch eine spritzwassergeschützte Variante geben sollte.

Gruß WW
"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"

higw65
Power User 4
Wo steht denn geschrieben, dass Baustellen immer draußen sein müssen? ...und wie wuppwop schon geschrieben hat sind die meisten Gewerke eh innerhalb von Gebäuden. Dafür ist das Gerät auch ausgelegt. Klar kann es mal ein paar Tropfen ab, aber es ist keine Schutzart angegeben.

Die GML20/50 sind übrigens IP 54 (Staub-  und Spritzwassergeschützt)

Gruß GW
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied

Alles klar.
Danke für die Hilfe.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied

Funktioniert der 2,0 Ah Akku im GML Radio?

wuppwop
Power User 2
Ja!
"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied

Kann ich auf 3 Jahre Garantie verlängern?

wuppwop
Power User 2
Ja, wenn du das Radio innerhalb der ersten 4 Wochen nach dem Kauf auf der Bosch-Seite registrierst.
"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"

higw65
Power User 4
Eigentlich schon.
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

bonsaijogi
Neuling 3
Ich hab den GML 10,8 V-LI jetzt fast 2 Jahre und bin immer noch (fast) total zufrieden.

... was mich stört ist, dass er beim einschalten immer mit der mittleren Lautstärkestufe (10) startet.
Kann man diese Grundeinstellung nicht ändern? Mir wäre es ein bischen leiser (8) viel angenehmer.
 

Hallenser2_0
Spezialist
Die Frage hatte ich auch schon mal gestellt, denn wenn man beim Kunden ist und das kleine Ding einschaltet, ist die Stufe 10 doch schon etwas zu laut. Zucke heute noch jedes Mal zusammen und entschuldige mich.
Die Antwort der BOB´s war damals sinngemäß, dies beim Nachfolgemodell berücksichtigen zu wollen und nein, es gibt wohl keine Möglichkeit, dies an den aktuellen Modellen im Nachgang abzuändern.
 
EHRE, DEUTSCHES VOLK UND HÜTE, TREULICH DEINEN HANDWERKSSTAND. ALS DAS DEUTSCHE HANDWERK BLÜHTE, BLÜHTE AUCH DAS DEUTSCHE LAND. HANS SACHS

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Kommt da eigentlich mal was neues ...mit RDS z.b. 🙂

higw65
Power User 4
Derzeit nicht in Sicht...
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Christiank
Aktives Mitglied
Moin!
Habe diesen Post nach langer Abwesenheit hier im Forum gerade gefunden und mir fielen spontan zwei Sachen ein. Da ich keine Lust hatte jetzt jede Antwort zu lesen entschuldigt bitte falls die Punkte schon vorhanden sind.
1.) Akku Laden bei Netzbetrieb wäre cool
2.) Zeitgemäßes Digitalradio.... Sonst ist das Ding bald stumm.
Gruß,
der Chris