Hilfe
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Unterschied GKS 18V 57-2 und 57-G

Duff182
Neuling 2

Hallo,

ich möchte mir eine Handkreissäge zulegen und würde gerne wissen wo der Unterschied zwischen GKS 18V-57-2 und GKS 18V-57-G liegt? 

Vielen Dank im Voraus 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Hardy1
Erfahrener 2

Hallo Duff182, 

die GKS 18V 57 ist eine nicht führungsschienentaugliche Kreissäge. 
Die GKS 18V 57 G dagegen hat eine Nut in der Grundplatte, um sie auf Bosch Führungsschienen zu nutzen. 
Beide Kreissägen werden durch neue mit Brushless Motoren ersetzt. Diese Motoren haben keine Kohlebürsten mehr, sind also wartungsfrei und haben mehr Leistung. Zudem sind die neuen Sägen kompakter. 
Die GKS 18V 57-2 ist die Variante ohne Schienentauglichkeit, 
die GKS 18V 57-2 G ist analog dazu wieder schienentauglich. Diese Säge ist noch nicht am Markt erhältlich. 
Ich kann nur die G Version empfehlen! Eine Führungsschiene erlaubt saubere, präzise, gerade Schnitte! 
Mit freundlichem Gruß 

Hardy

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

21 ANTWORTEN 21

Hardy1
Erfahrener 2

Hallo Duff182, 

die GKS 18V 57 ist eine nicht führungsschienentaugliche Kreissäge. 
Die GKS 18V 57 G dagegen hat eine Nut in der Grundplatte, um sie auf Bosch Führungsschienen zu nutzen. 
Beide Kreissägen werden durch neue mit Brushless Motoren ersetzt. Diese Motoren haben keine Kohlebürsten mehr, sind also wartungsfrei und haben mehr Leistung. Zudem sind die neuen Sägen kompakter. 
Die GKS 18V 57-2 ist die Variante ohne Schienentauglichkeit, 
die GKS 18V 57-2 G ist analog dazu wieder schienentauglich. Diese Säge ist noch nicht am Markt erhältlich. 
Ich kann nur die G Version empfehlen! Eine Führungsschiene erlaubt saubere, präzise, gerade Schnitte! 
Mit freundlichem Gruß 

Hardy

 

Hey Hardy, danke für die schnelle Antwort ! Welches Modell gibt es denn mit Brushless ? Oder gibt es ein anderes Modell was ich nicht auf dem Schirm hab was empfehlenswerter wäre ? 

Die beiden neuen Kreissägen GKS 18V 57-2 und GKS 18V 57-2 G sind mit Brushless Motoren ausgestattet. Diese Kreissägen haben keinen BiTurbo Motor. 
Ferner haben die Kreissägen GKS 18V-68 C, GKS 18V-68 CG, GKS 18V-70 sowie die GKT 18V-52 GC den Brushless Motor. Bei letzterer Säge handelt es sich um eine Tauchsäge. 
Die 4 letztgenannten Kreissägen haben einen BiTurbo (Brushless) Motor, der noch einmal deutlich mehr Power hat. Allerdings wird diese Leistung nur mit ProCore Akkus erreicht, besonders mit den Akkus mit 5,5Ah,  8Ah und 12Ah. 
Mit freundlichem Gruß 

Hardy

Ist die GKS 18V 57-2 G jetzt eigentlich schon auf dem Markt?

Danke schonmal

 

Hallo motelphone, 

auf der Bosch Professional Homepage ist die Säge leider noch nicht aufgetaucht. 
MfG Hardy

Weiß man denn schon wann die ungefähr kommen soll? Ich stehe gerade davor mir eine zulegen. Gibt es denn irgendwo einen guten Videovergleich der Alten und der Neuen? Geht mir da nur um den Motor...ob der neue Brushless so viel besser ist? 

Genauen Termin gibt es noch nicht. Wir haben die Alte und Neue Version. Getestet an einem Kantholz mit 55 mm Dicke, auf 1 m aufgeschnitten. Da wo die alte GKS manchmal stehen bleibt, zieht die neue komplett durch. Staubabsaugung ist auch im Welten besser. Bei der alten ist ungefahr 80% Späne nicht im Staubsauger gelandet. Bei der neuen ist es umgekehrt.

Ist bekannt, ob Bosch irgenwann noch eine GKS 18V 57-2 GL bringt? 

Hallo AndreasL, 

bisher ist noch nicht einmal die schon vor längerer Zeit vorgestellte GKS 18V 57-2 G am Markt erhältlich! 
Daher würde es mich sehr wundern, wenn in absehbarer Zeit eine GKS 18V 57-2 GL auf den Markt käme.
Die L-Version soll ja beim freihändigen Sägen (ohne Schiene) einen besseren Blick auf das Sägeblatt erlauben. Eine Ausführung mit optionaler Nutzung der Führungsschienen (GKS 18V 57-2 GL) würde m.M.n. auch die Säge mit linksseitigem Sägeblatt flexibler einsetzbar werden lassen und somit weiter aufwerten! 
Mit freundlichem Gruß

Hardy 

Hardy1
Erfahrener 2

P.S. 
Die Position des Absaugstutzens wurde bei den neuen Sägen auch noch deutlich verbessert! Späne können nun ohne Umweg ihren Weg zur Absaugung finden. 
Mit freundlichem Gruß 

Hardy

Hardy1
Erfahrener 2

Die Kreissägen unterscheiden sich z.B. durch die Sägeblattgrössen und den damit erzielbaren Schnitttiefen. Mit zunehmender Sägeblattgrösse steigen allerdings auch die Preise der Sägeblätter und der Leistungsbedarf der Sägen (daher dann BiTurbo Brushless Motoren und Pro Core Akkus). 
Die Endungen in den Typenbezeichnungen bedeuten: 

  • C = Connectivity. Die Kreissäge kann in ihren Einstellungen von einem Smartphone oder Tablett per Bluetooth  über die Bosch Toolbox App gesteuert werden. Die Säge muss dazu mit einem Bluetooth Modul bestückt werden.  
  • G = führungsschienentauglich 

Mit der Tauchsäge kann man auch ins Material eintauchen (z.B. Ausschnitte bei Küchenarbeitsplatten). Die Tauchsäge ist eine Präzisionssäge. 
Für viele Anwendung ist die GKS 18V 57-2 G sicherlich eine sehr handliche, bezahlbare und universelle Handkreissäge. 
Mit freundlichem Gruß 

Hardy

Nur blöd das ich dieses Modell nicht kaufen kann. Weiß man schon wann das Modell erhältlich ist ? 

Die Säge wurde schon vor einiger Zeit vorgestellt. Eventuell hat es mit den allgemeinen Lieferschwierigkeiten zu tun, dass diese Säge noch nicht verfügbar ist.
Wenn Du dringend eine Säge brauchst, schau doch nach der „alten“ GKS 18V 57 G. Die Säge ist ja nicht schlecht! Vielleicht findest Du sie ja auch preisreduziert, weil die Neue ja schon angekündigt wurde? 
Eventuell kann dir auch ein Fachhändler Auskunft über die Verfügbarkeit der neuen Kreissäge geben!? 

viertelelf
Spezialist 2

Vieles wurde schon beantwortet.

Nimm die Version mit G, die läuft auf der Führungsschiene und du kannst sie von Hand führen. Die neue Version wird einen etwas anders gearteten Anschluss für die Abstufung bekommen, das kann ein Problem lösen, die Absaugung an der G ist ok, kann aber natürlich noch besser sein.

Sehr wichtig aber, und hier noch nicht erwähnt, auch wenn die 18V-57 zwar einen brushless-Motor, aber keinen Biturbo hat, sollte man sie dennoch nicht mit einem einreihigen Akku (zur Not mit dem ProCore 4, der ist aber an der Grenze) betreiben. Damit hat sie zu wenig Leistung.

Richtig gut funktioniert sie erst mit GBA 5 oder höher oder den ProCores 5,5 oder 8.

Hardy1
Erfahrener 2

Hallo Duff182, 

ich möchte dir den Tipp von viertelelf betreffs der Akkus nahe legen! 
Sogenannte zweireihige Akkus wie der 

  • GBA 18V 5Ah
  • ProCore 18V 5,5Ah
  • ProCore 18V 8Ah 

sind für die Kreissäge am Besten geeignet. Zwar passen alle Bosch blau 18V Akkus, aber nur obigen Akkus können entsprechend hohe Ströme liefern, damit die Säge ihre ganze Kraft entfalten kann! 
Ich empfehle gerne die Säge als Sologerät in L-BOXX (ohne Akkus und Ladegerät) und rate dann zu einem Starterset aus GAL 1880 CV mit 2x GBA 18V 5,0 Ah. Diese Kombination ist einfach sehr stimmig, auch vom Preis-Leistungsverhältnis, finde ich zumindest! 
Solltest Du allerdings planen, dir auch BiTurbo Geräte anzuschaffen, kann man den ProCore 8Ah Akku sehr empfehlen. Der 5,5Ah Akku ist genau so groß und „schwer“ wie der mit 8Ah. Mit dem 8Ah Akku hat man aber noch einmal mehr Laufzeit pro Ladung. 
Mit freundlichem Gruß 

Hardy

ElektroBob
Aktives Mitglied 3

Wenn Du vor hast die Handkreissäge regelmäßig zuverwenden kann ich nur empfehlen ein paar Euro drauf zu legen und die GKS 18V-68 GC zu nehmen. Einen passenden 5,5ah ProCore Akku gäbe es dann als ProDeal noch kostenlos dazu!
Meiner Ansicht nach macht eine Akku Handkreissäge nur Spaß wenn sie ordentlich Leistung hat. Meine erste (GKS 18V-LI) war auch ein Fehlgriff.

Ich werde die Säge hauptsächlich für den Innenausbau meines Hauses benötigen. Sprich OSB Platten und Gipsfaserplatten. 

Sigma84
Aktives Mitglied

Es kommt immer drauf an, was du mit der Säge vor hast und welche Vorlieben beim Schneiden du hast.

Die GKS 18V 57 wie auch die neue GKS 18V 57-2 bekommen mit einem Procore Akku ab 5,5 Ah nochmal einen kleinen Leistungsgewinn. Wir haben beide Modelle im Betrieb und konnten es direkt testen.

Wenn du viel mit einer Führungsschiene arbeitest benötigst du natürlich das G-Modell. Arbeitest du viel Freihand z.B. Ablängen von Brettern und Latten etc. würde ich das Modell ohne G bevorzugen, da die gesamte Maschine weniger "klobig" ist und besser in der Hand liegt.

Ich habe vor 2 Wochen noch die GKS 18V 57-2 L gekauft, da ich es persönlich lieber habe, direkt auf den Schnitt zu schauen.

 

Hallo und herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Einmal abgesehen von dem "G" für die Führungsschiene: Welche Unterschiede gibt es denn der beiden Varianten GKS 18V 57 und GKS 18V 57-2. Oder habe ich hier etwas überlesen? Auf der Bosch-Seite wird man nicht wirklich schlau beim Vergleich und ich finde auch nichts im Netz. Macht es Sinn die GKS 18V 57-2 zu kaufen und wenn ja, warum? Welche Merkmale unterscheiden sich? Herzlichen Dank! 

Ich weiß nicht, wie lange die Links (Vergleich der beiden Maschinen) verfügbar sind: Vergleich GKS 18V-57 vs. GKS 18V-57-2 

Hallo Taka, 

die GKS 18V-57-2 ist das Nachfolgemodell der GKS 18V-57. Sie hat einen Brushless Motor (EC-Moror) bekommen, welcher einen höheren Wirkungsgrad aufweist, also Leistungsstärker ist. Durch die bürstenlose Technik entfällt natürlich auch der Verschleiss der Kohlebürsten. Zudem ist der Absaugstutzen/Absaugkanal deutlich verbessert worden und die Grundplatte ist auch deutlich kompakter. 
Mit freundlichem Gruß

Hardy 

Herzlichen Dank! Ich habe das nirgends gefunden. Das ist für mich schon etwas Wesentliches! Dankeschön!