Hilfe
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Sägen von Gipsfaserplatten (Fermacell)

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Heute ist meine noch ziemlich neue aber Billigstichsäge defekt gegangen, verliert Sägeblatt beim sägen.
Für Gips habe ich bisher immer die schlechtesten Stichsägen benutzt die ich noch hatte.
Stichsäge deshalb weil die weniger staubt als Kreissäge und ich die Ecken gut aussägen kann.
Nun tuts erstmal wieder eine uralte AEG, das Viech macht das schon 15 Jahre in Gips und war bereits ausgenudelt als ich die aug gebraucht kaufte.
Kurzum ich muss umdenken, umschwenken.
In meiner 308er L-Boxx steht "GIPS" drauf, da ist alles drin was ich zum gipsen brauche,MA55 und auch eine Stichsäge und auch meine neue 10.8erV Schrauber mit Lader und Akkus.
Nun spiele ich mit dem Gedanken entweder wieder eine alte gebrauchte Kabelstichsäge zu besorgen (Bosch Grün..)
ODER
Die kleine GST 10,8V Stichsäge als Sologerät ist die sehr günstig.
Was meint ihr, "tut man sowas"?
Hält die das aus?
Hat sie genug Schnittleistung, ist die Schnittleistung ähnlich einer alten grünen zb. PST 55 oder so?
Das die Garantie erlischt ist mir schon klar.
Gruss Willy
 
13 ANTWORTEN 13

higw65
Power User 4
Ja...wird sie schon einen ganze Weile überstehen. Aber schon mal über die GSA 10,8 nachgedacht? Noch besser für Ecken.

Gruß GW
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Ja, dran gedacht hab ich schon mal.
Es sind aber nicht nur Ecken, es sind auch Langschnitte leicht kurvig wie die Maurer eben geputzt oder eben NICHT geputzt haben.
Grade Schnitte breche ich wenns keine Dreiecke sind.
Ich messe genau aus, manchmal vergattere ich sogar , dann halte ich an und reisse ab und an noch mal nach, Platte wieder auf die Böcke gelegt und die Säge her.
Also nie direkt vor Ort.
Das ging mit Stichsäge immer sehr gut.
Gehts mit der GSA besser?
hmm...
Gruss Willy
 

sireagle
Power User 4
Ich kenne die Fermacell-Platten nicht. Aber wenn man mal überlegt das es Leute gibt die die GST 10,8 V-LI regelmässig durch ne Küchenarbeitsplatte mit 45mm Materialstärke schieben um ganze Herdfelder auszuschneiden, müsste meiner Vorstellung einer Fermacell-Platte nach das die kleiner Übung darstellen.

Ich denke nach der Beschreibung von Willy geht es darum im Fermacell enge Radien (Ecken) zu sägen, da sehe ich für die GSA 10,8 V-LI aufgrund der mir bekanten Sägeblätter keine wirkliche Chance.

Gruß
Sascha
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Lasst es uns BLAU tun...;) Instagram: http://www.instagram.com/sascha_s_werkstatt/ -/- YouTube: http://www.youtube.com/user/SirEagle22

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Ja stimmt, ab und zu sind ovale oder runde Ausschnitte bei Rohren nötig und auch mit Hinterschnitt, also schräg stellen.
Ich muss die Platter so anarbeiten das eine brauchbare Acrylfuge an den Kanten entsteht, also 4-7mm.
Gruss Willy

higw65
Power User 4
S 528 DF
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Sieht gut aus, ich denke die sägt die Radien schon gut genug.
Schön das die Blätter kaum länger als Stichsägeblätter sind, denn wenn ich auf Plattenstapel säge lege ich meist nnur Dachlatten unter.
Und die GSA kann man sonst auch mal öfter brauchen als eine Stichsäge...
Es steht sogar in der BDA das Gips, oder leichte Baustoffe, gesägt werden dürfen, das ist gut!
Danke euch!
Gruss Willy

higw65
Power User 4
Solche Arbeiten sind ja auch der Grund warum hier immer nach einer GMS...also einer schmalen Multisäge (ähnlich der alten PMS 400 PE) ...verlangt wird. Das Ganze dann in der Form eines GOP oder GWI mit T-Nut-Aufnahme für Stichsägeblätter. Verstell- und austauschbare Fußplatte, Pendelhub, Beleuchtung und SDS. Im Grunde eine Akkubetriebene Karosseriesäge.

Fast Jeder hier, der weiß worum es sich handelt sieht daran ein extrem hohes Potential...nur eben Bosch nicht.

Gruß GW
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Ich muss mir das Teil mal anschauen, wie handlich es ist, es steht ja aufrecht und dann ist fürs Geradeaussägen am Riss nicht praktisch, vermutlich wird man auch noch 2 Knöpfe zugleich drücken müssen.
Nach Olivers Bildern beim ausasten scheint die GSA recht gross.
Bei der Stichsäge hängt man aber auch immer mit dem Kopf über der Säge um schauen zu können, der Laser den meine neue jetzt defekte Stichsäge hatte war da sehr praktisch, zumindest die ersten Tage als der Laser noch stimmte und nicht schräg stand..
Eine Multisäge hatte ich mal von Kress, 12v glaube ich, das Ding war sehr handlich und praktisch, habe sie aber mangels Schnittleistung und Gezappel wieder vekauft.
Ich fahre heute nachmittag mal ins Bestellcentrum und schaue ob da rein zufällig eine GSA zu finden ist.
Gruss Willy







 

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Hallo Willy,

wenn du magst schick ich dir meine GSA 10,8  zum ausprobieren, ich brauch sie zur Zeit nicht.

Bei Interesse, meine EMail ist im Profil freigeschaltet.

Viele Grüße,
Oliver

willyausdemnorden
Power User 4
Moin Oliver!
Das ist wirklich sehr nett von Dir!!
Ich denke aber das lohnt alles nicht, ich kenne ja Säbelsägen und ausserdem weiss ich dann nicht ob ich sie wieder hergebe..
(:)
Beim Bosch Bestellcenter war ich kurz vor, GSA Fehlanzeige aber GST10,8V war da aber original verpackt, kein Ausstellungsstück vorhanden, kein Verkäufer zugegen aber das Preisschild alleine reicht dann schon aus das ich ganz fix wieder am Rechner sitze und im Internet schaue.
Die haben inzwischen schon richtige Berge von Bosch Blau zu stehen, Riesenschrankwände in Blau, aber naja, ganz so unbedarft sind die Kunden heute dann doch nicht mehr das sie DIESE Preise zahlen.
So wächst der Berg halt stetig an..
So rein gfühlsmässig denke ich werden es sein:
GSA
GST
Dann kann ich hier in aller Ruhe durchtesten..
Gruss und schönes Wochenende euch!
Willy


 

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Da machste mit beiden Geräten nichts falsch. Die GSA ist ne super Maschine und es gibt auch genug Sägeblätter für eigentlich jede Anwendung. Einziges Manko der Sicherheitsschalter, da muss man sich dran gewöhnen den vor jedem Start durchzudrücken weil der gerne von alleine verrutscht und dann springt die Säge nicht an.

Bei der GST fehlt halt die Blasfunktion, aber ansonsten ist es eine echt tolle Maschine und beide Maschinen sind für die aufgerufenen Internetpreise unverschämt gut.

higw65
Power User 4
Bei den Preisen für die beiden Maschinen kann man auch ein wenig über die Nachteile (oder eher nicht durchdachten Geschichten) hinwegsehen.

Wie schon geschrieben bei der GST die Blasfunktion und die Sache mit der Beleuchtung. Bei der GSA ist es klar der nicth verstellbare Fuß...obwohl ich das da nicht so vermisse wie bei der 18er und 36er...und auf jeden Fall die Doppelaufnahme. Das würde dieser Maschine mal so richtig stehen.

Gruß GW
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Ich habe die Tage so "Restarbeiten" ausgeführt, hier eine schräge Rohrverkleidung, dort  schräge Badezimmerwände  an Dachschräge  usw..
Jeder 2. Schnitt war 45°..!!
.
Bei Gipsfaser müssen die Fugen 5-7mm haben, sonst könnte es später reissen, das ist nicht immer einfach, das setzt genaues Messen und sauberes Sägen voraus.
.
Es war beinahe soweit die GST 160 zu nehmen, die hat ja die Schnellverstellung die super gut funzt..
ABER NEIN, dazu war sie mir zu teuer und zu schade.
Obwohl kaufmännisch gesehen ist das Quatsch.
Ideal wäre:
Akkustichsäge mit Schnellverstellung und Akkusauger, das wäre meine Vorgabe. 
.
Ich denke ich muss 2 Sägen in die Box legen, eine mit 90° die andere mit 45°...
Schnitte eventuell draussen machen, setzt noch genaueres messen und noch saubereres sägen voraus weil sonst rennt man sich tot.
Ich habs schon mal erwähnt, Gipsfasersägen mit bester Absaugung erzeugt ebenfalls Dreck in der Luft, zwar etwas weniger aber in fertig gemalerten Wohnräumen geht das einfach nicht, alles getestet.
Ich habe jetzt "erstmal" und "provosorisch" eine zweite Altstichsäge bekommen, eine PST 55-PE...mal schauen wie das so klappt, wäre schon ein Gewinn wenn die ewige Verstellerei nicht wäre.
Gruss Willy