Hilfe
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gebrauchte Akkus

Krabbelbox
Neuling 2

Ab und zu wurden mir mal original Bosch Akkus 12v und 18v angeboten. Wie sieht es da aus eurer Sicht aus. Kann man ohne Bedenken gebrauchte Akkus kaufen oder doch lieber neu?

Ich habe bisher immer Akkus neu gekauft da ich so meine Bedenken bezüglich der Leistung und Umgang mit den Akkus habe. Wovon ich immer die Finger lasse sind die von irgendwelchen Zweithersteller/Chinaakkus.

8 ANTWORTEN 8

JUR
Aktives Mitglied 3

Ganz ehrlich? Im besten Fall würde ich einen Original-Akku aus zweiter Hand kaufen, welcher noch original verpackt und versiegelt ist. Bei einem benutzten Akku hat man keinerlei Gewissheit über die Zahl der Ladezyklen, Tiefentladungen, Überhitzungen oder Abstürze. Hier wäre mir das Risiko zu hoch.

 

VG

Jürgen

Genau so ist es. 

Ich hab einmal Lehrgeld bezahlt bei nem 6Ah Akku.

Neu ist treu und im Zweifel bzw Schadensfall hat mein zwei Jahre die Möglichkeit einen defekten Akku zu reklamieren.

Akkus sind Verschleißmaterial und nach zwei Jahren haben sie auch meist ihr Geld verdient.

Am robustesten sind m.M.n. die zweireihigen 4 Ah Akkus sowie die 7er PC's und die 5,5er und 12er.

Am schnellsten haben bei mir die alten 5er und 6er die Grätsche gemacht. Da die 8er ProCore bei mir wirklich leiden müssen ist es ok wenn die nach gut zwei, drei Jahren durch sind.

Ich freue mich schon wirklich sehr auf die tabless Akkus, hoffentlich folgt der 12 tabless bald.

_____________________________________ mit blauen Grüßen Torsten

Krabbelbox
Neuling 2

Danke für deine Meinung. 

Hardy1
Erfahrener

Hallo Krabbelbox, 

ich teile Jürgens @JUR Aussage. 
Hat ein gebrauchter Lithium Ionen Akku mal einen heftigen Sturz erlebt oder ist zuvor mal Feuchtigkeit eingedrungen, könnte es sogar richtig brenzlig werden, im wahrsten Sinne des Wortes!  Ich kenne einen Fall, bei dem ein Fahrradakku hingefallen ist (beim Transport in die Wohnung). Beim anschließenden Laden fing der Akku schlagartig an zu brennen… 
Mit freundlichem Gruß

Hardy 

Krabbelbox
Neuling 2

Na das mit dem Brand (vorallem in meiner Holzwerkstatt) wollen wir mal vermeiden. Von daher original verpacktes und fertig. 

Hallo Krabbelnox, 

die Bosch Akkus sind meiner Erfahrung nach sehr sicher! 
Was den Brand mit dem Fahrradakku anbelangt, war dieser im Treppenhaus beim Tragen in die Wohnung hingefallen. Der Besitzerin war nicht bewusst, dass von einer beschädigten Lithium Ionen Zelle eine Gefahr ausgeht und sie hat den Akku Pack dann in der Wohnung geladen. Ihr Glück war, dass das Ladegerät direkt neben der Balkontür stand… Auch ein Akku, welcher z.B. ins Wasser gefallen ist, kann unberechenbar sein! Ich gehe daher mit meinen Akkus sehr achtsam um, Vertraue aber auch auf die hohe Qualität der Bosch Akkus! Meine ältesten Akkus (GBA 10,8 1,1Ah) laufen immer noch und finden in meinen 10,8/12V GLI‘s (LED Leuchten) Verwendung. 
Mit freundlichem Gruß

Hardy 

Krabbelbox
Neuling 2

Das ist wohl war. Behandelt man es pfleglich hat man mehr davon. 

 

Mein ältester Akku ist auch ein 10.8v aber 1.3 ah. Müsste mal drauf schauen von wann der ist. 

willyausdemnorden
Power User 4

Moin

Rein zufällig auf dem Flohmarkt, schon mal guten Boschakku mitgenommen. ABER im Auto sofort Akku "angetestet"..also alles gut, ANSONSTEN gleich wieder zurückgeben.😀

Übrigens, was darf ein gebrauchter Akku noch wert sein? Ich schätze mal 20% Restpreis, 5-8 Jahre alt.

Welcher der Flohmarktexperten sie müssten dann noch 75% aufrufen?? Naja, zunächst mal die 19%UST und die 3 Jahre Boschgarantie...naja.

Grösstes Risiko wäre geflickte Akkupacks, blos nicht im Internet kaufen!!!!!!!!!!!!!!

Gruss Willy