Hilfe
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Akkuhobel GHO 12V-20 & Akkukantenfräse GKF 12V-8 - Die Profis berichten

Stefan_Frisch
Power User 4
Hallo zusammen,
ich bitte alle Tester des GHO 12V-20 und der GKF 12V-8 hier ihre Testberichte zu veröffentlichen.
Wir freuen uns auf viele Eindrücke!

Gruß
Stefan
391 ANTWORTEN 391

sireagle
Power User 4
 
erstellt von m.breuni am 22.10.2017, 01:08 Uhr
 
erstellt von sireagle am 21.10.2017, 10:24 Uhr
Hallo m.breuni,

schönes Impressionsvideo, damit kann Bosch gleich in die Werbung gehen.
Könntest Du bitte kurz ergänzen welches Materialien Du da bearbeitet hast?

Gruß an den Videoproduzent, hat er wirklich toll gemacht.

Gruß
Sascha


Hi ich hab's der Videobeschreibung angefügt. Gruß m.breuni

Herzlichen Dank!
 
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Lasst es uns BLAU tun...;) Instagram: http://www.instagram.com/sascha_s_werkstatt/ -/- YouTube: http://www.youtube.com/user/SirEagle22

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Eine Anfrage an die, die den GHO schon haben: könnte jemand damit mal eine Kante einer üblichen Baumarkt-Pressspanplatte bearbeiten und eine Nahaufnahme der Kante nachher zeigen?

Besten Dank vorab!

sinus50
Moderator
Moderator
Das würde mich auch interessieren, gute Anregung, Stephan.
Aber da kommen bestimmt noch weitere Bilder und Anmerkungen der Tester.-)

Gruß
sinus50

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Bei Spanplatte gehts gewaltig auf die Messer, mir wurde früher mal gesagt da wäre Sand mit drin, obs stimmt weiss ich nicht, aber ich würde wenn überhaupt den ältesten und stumpfesten Hobel hernehmen..(:)
Auch HM-Kreissägeblätter verschleissen recht schnell im Vergleich zu Sperr-oder Normalholz.
Gruss Willy
 

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Die Tester können bestimmt noch ein paar Messer zum Testen bekommen. 😉

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Genau, denn das gehört ja auch dazu.
Vielleicht liege ich völlig falsch und die neuen Stähle der Messer sind besser und oder die Spanplatten sogar ohne Sand drin (:)
Weil ich aber meine scharfen Messer solange wie irgendmöglich scharf halten möchte hobele ich bis heute eben keine Pressmaterilien sondern nur Holz und wenn denn kommt eben "der alte Füralleshobel" mit..
Gleiches gilt auch für altes Abbruchholz, mir ging echt der Stift als sich sah das sie die alte Eiche hobelten..ein Jammer aus meiner bisherigen!!! Sicht.
Ich hätte als Lehrling was um die Ohren bekommen den neuen Hobel an diese Eiche zu halten..
Steckt halt noch drin.
Gruss Willy

 

sireagle
Power User 4
 
erstellt von willyausdemnorden am 23.10.2017, 17:22 Uhr
Moin
[...] ..., mir ging echt der Stift als sich sah das sie die alte Eiche hobelten..ein Jammer aus meiner bisherigen!!! Sicht.
Ich hätte als Lehrling was um die Ohren bekommen den neuen Hobel an diese Eiche zu halten..
Steckt halt noch drin.
Gruss Willy

 
Moin Willy,

Christian hatte extra den Detektor vorher über die Eiche geschoben und WuppWop hat da auch genau bei zugeschaut, das wollten Beide nicht riskieren das da was drinsteckt...;)

Und die Eiche hättest Du wunderbar nach dem Hobeln als neuwertig verkaufen können, ich fand die feigelegte Masserung richtig schön.
Das könnte man sicher auch noch zu dekorativen Zwecken verwenden.

Gruß
Sascha
 
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Lasst es uns BLAU tun...;) Instagram: http://www.instagram.com/sascha_s_werkstatt/ -/- YouTube: http://www.youtube.com/user/SirEagle22

wuppwop
Power User 2
 
erstellt von apbt am 23.10.2017, 14:16 Uhr
Eine Anfrage an die, die den GHO schon haben: könnte jemand damit mal eine Kante einer üblichen Baumarkt-Pressspanplatte bearbeiten und eine Nahaufnahme der Kante nachher zeigen?

Besten Dank vorab!

Sorry für die späte Rückmeldung, bin gerade auf Montage.

Also, Ja, man kann Spanplatte damit hobeln, geht aber extrem auf die Standzeit der Messer, wie bei allen E-Hobeln.

Erstens durch den Leim mit dem die Platten verpresst sind und dem ganzen Müll der da mit drin ist.

Von Eisennägeln über Steine und Glas haben wir alles schon da drin gehabt.

Das hat uns schon ein paar dia-Blätter gekostet.

Aber ich werde das in meinen GHO Test für Euch mit einfließen lassen.

Gruß WW
 
"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Super! Danke!

wuppwop
Power User 2
Hallo zusammen,

da ich zusammen mit der GKF 12V-8 auch einige schöne Fräser zu direkt loslegen bekommen habe, war es mir ein Anliegen die Bosch-Fräser mal in den direkten Vergleich zu den, von vielen geliebten, Billigfräsern zu setzen.

Zugegeben ein eher sekundäres Video zur GKF 12V-8 aber nicht weniger wichtig für diejenigen die die GKF 12V-8 als Erstanschaffung sehen und vor der Fräserwahl stehen.

In diesem Sinne,

Gruß WW


"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"

higw65
Power User 4
Tolles Video mit guter Erklärung.

Ich sage immer...

"Ein Werkzeug ist nur so gut wie das Zubehör und man kann mit einer schlechten Maschine und gutem Zubehör mehr erreichen als mit einer guten Maschine und schlechtem Zubehör."

Zubehör hier im Sinne von Einsatz- und Verbrauchs-Zubehör

Lustig dann auch die Bewertungen und Kommentare von vielen Leuten, die die Maschinen und den Hersteller verfluchen und dann aber der Grund der schlechten Leistung am Billig-Zubehör liegt.

Gruß GW
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Danke WW!
Ich hab gepannt zugeschaut, irgendwie fehlte mir dieses Video schon lange, es gab keins und von daher hegte heimlich mich der Gedanke das meine Billigfräser vielleicht eventuell womöglich (:) garnicht sooo mies sind..
ABER PUSTEKUCHEN!
Völlig klar, gute Fräser sind besser, halten länger.
Es geht ja auch ein bischen um Sicherheit, das Ding wiegt was und macht fast 30t Touren, wehe da fliegt eine Schneide weg.
Bei Akkumaschinen haben wir nur begrenzten Strom dabei und der Motor/Antrieb ist technisch sicher ausgereizt so das stumpfere Billigfräser sicher nicht der Lebensdauer zugute kommen, dazu natürlich der Zeitverlust bei den Stundensätzen.
Hier sind (zum Glück) viele gute Tischler, die fehlen mir ein wenig, hab mit denen beruflich bisher wenig Berührungen gehabt von daher kommen Tips hier sehr gut.
Einem Zimmermann um die Ecke kannst du jeden Fräser geben, erst wenns Holz oder die Maschine brennt fragt der ob das normal sei (:)
Ich hab bisher nur einen neuen teuren Fräser gekauft, ja der wurde bei Bosch über Bauhaus bestellt, war teuer aber hält bis heute, ist 20 Jahre her.
Alle anderen sind Billigfräsen, aber auch Edessö und Metabo, aber die gleichen Holzschachteln, ich erkenne auch keine Unterschiede zu denen ohne Markenaufdruck..wird nur gelabelt sein.
JETZT kann ich sie unterscheiden, werde die Tage mal nachsehen (:)
Wenn wir jetzt aber den alten Kitt aus Fenstern fräsen wollen oder einen alten Balken wo abgebrochene Stahlnägel vom Elektriker drin sind und alte Farbe tuts aber auch der Fräser zu einem Euro, wenn der stinkt kommt eben der nächste dran, niemals würde ich dafür teures Zubehör einsetzen, das muss ich auch sagen.
Gruss Willy


 

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Super, danke. Das hilft.

Es gibt noch ein Video von "Holzwerken", da ging es um die wichtigsten Fräser für Oberfräsen, also nicht ganz deckungsgleich zu dem, was wir hier besprechen. Dort geht es weniger um die Qualität, als um die Formen, und eben für Ober- statt Kantenfräsen.

Als Anregung: der Teil, in dem du benennst welche Fräser man anfangs haben sollte, ist vielleicht etwas flott. Wäre super, wenn in der Video-Beschreibung Bosch-Artikel-Nummern zu den Empfehlungen gelistet wären. Dann gäbe es auch für die Kantenfräse eine Fräser-Empfehlung für Form und Qualität.

sinus50
Moderator
Moderator
Klasse Video und gute Hintergrundinformationen, besten Dank für die Vorstellung.
Mein Meister sagte immer:
Gutes Zubehör ist "die halbe Miete" und unterstützt die Arbeitssicherheit.

Weiterhin guten Erfolg mit den Testgeräten.
Freue mich schon auf weitere Praxiseinsätze.

Gruß
sinus50

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Hallo WW
Klasse Video! Vielen Dank.
Vielleicht könntest du noch auf die Unterschiede "Standard for Wood" und "Expert for Wood" eingehen bei den Fräsern.
Denn der rote von Bosch ist ja ein "Expert" Fräser - und somit noch ein Zacken teurer.
Lohnt sich auch hier der Aufpreis? Und vor allem, ab wann.
Danke.

woodworkingfeli
Neuling 3
Hab da auch immer meine Probleme dabei die Auswahl ist ja groß. 
Expert for wood
Construct for wood
Best for wood
Optiline wood
Construct wood.
Ich persönlich kaufe Expert weil ich denke das diese die besten sind. Mache dies aber nur weil ich es nicht besser weiß. Googelt man wird man auch nicht schlauer. Nehme ich den Experten für Holz oder das Beste für Holz? solche fragen tauchen bestimmt bei einigen auf.

Gruß Felix
Gruß Felix Mein Blog: www.woodworkingfelix.com Mein Kanal: www.youtube.de/c/woodworkingfelix

wuppwop
Power User 2
Moin zusammen,

Was bei den Export anders ist, das ist in erster Linie der Anschliff der Schneiden.

Die Schneiden sind besonders fein angeschliffen, das heißt, das Fräsbild ist noch mal etwas besser als bei Fräsern mit Standard-Anschliff.Das ermöglicht aber erst die extrem feine Körnung des verwendeten Hartmetalls.

Je feiner das HM desto feiner der Anschliff aber auch desto teurer das Material und dementsprechend der Fräser.

Mag vielleicht nicht für jedes Material relevant sein aber für z.B. die ABS-Kanten die ich im Video mit 2mm abgerundet habe sind die Expert ideal.

Ob das jetzt bei einem Fasenfräser oder Bündigfräser unbedingt expert sein muss kann man geteilter Meinung sein, aber bei Rundungen und anderen Profilen wo es auf ein sauberes Fräsbild ankommt würde ich immer zu den Expert greifen.

Gruß WW
"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"

sireagle
Power User 4
Hallo WuppWop,

wieder ein klasse Video, was nicht nur für Laien interessant ist, auch für Profi´s die Gewerkübergreifend arbeiten ist das immernoch lehrreich. Schön das Du da auch den Vergleich zwischen günstigen und sicher nicht den schlechtesten Fräsern und den Bosch Fräsen aufzeigen konntest.
Ich für meinen Teil werde jetzt sicher ein paar wichtige Fräser von Bosch kaufen.
Bisher hat Bosch mich bei den Kreissägeblättern ja absolut überzeugt und nach meiner Kenntnis kommen die Fräser aus dem gleichen Werk wie die Sägeblätter.

Danke für diese Einführung in die Welt der Fräser.

Gruß
Sascha
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Lasst es uns BLAU tun...;) Instagram: http://www.instagram.com/sascha_s_werkstatt/ -/- YouTube: http://www.youtube.com/user/SirEagle22

wuppwop
Power User 2
Guten Morgen zusammen,

Der 2. Teil von meinem GKF Test ist fertig.

Faber etwas länger ist habe ich in der Beschreibung Sprungmarken gesetzt.

Gruß WW


"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"

willyausdemnorden
Power User 4
Moin WW!
Wieder mal klasse, hab nun auch mal diverse Daumen nachgereicht, ein schönes Projekt aus der Praxis.
Testegeräte bekommen ist weder ein Geschenk noch ein Lotteriegewinn, da stecken Arbeit und Zeit drin!!
.
Man sieht sehr schön das auch du 2x entlangfährst, das bringt doch was?..hm?? weil das tu ich auch, es gibt beim zweitenmal noch ein paar Späne die abfallen.
Bei den Schriften ist es doch sicher von Vorteil wenn der Fräser wie hier sehr gut einsehbar ist und nicht zugebaut wie bei einer grossen Fräse?
Und es geht DOCH, sogar ohne Vorzeichnen, eintauchen ganz einfach wie man sieht.
Ich werde das Video mal zu unserem örtlichen Holzschildermacher weiterleiten der noch mit Kabelfräse arbeitet.
Ich hätte mal gern zugeschaut wie einer mit Kabelfräse und Absaugschlauch zurecht gekommen wäre, mal so als Vergleich (:)
Gelernt hab ich auch, wozu gibts eigentlich verschieden dicke Bündigfräsen, eigentlich doch egal, aber hier sieht man das das eben nicht so ist.
Auch der Lamelloersatz war interessant für mich.
Was auffiel ist aber auch das du locker 5-7 solche Fräsen mit je einem fertig eingestellten Messer auf dem Tisch hättest gebrauchen können.
Gruss und schönes Wochenende
Willy







 

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied

Der 2. Teil von meinem GKF Test ist fertig.

Habe ich mir nur etwa 5 Minuten angesehen und dann abgeschaltet ...

... denn das hebe ich mir für heute Abend auf, mit den Kumpels. Erst Rehkeule, schön dunkle, dicke Bratensauce und die weltbesten Kartoffeln vom eigenen Acker - und dann wuppwopp-Special-Event-Night mit den Jungs in der Werkstatt! *YES*

Also, bitte, nix vorher verraten. Auch nicht, wer sich am Ende den Topf voll Gold oder eine Braut fräst. 😉

 

Ich hätte mal gern zugeschaut wie einer mit Kabelfräse und Absaugschlauch zurecht gekommen wäre, mal so als Vergleich

Das willst du nicht sehen, glaub's mir. Und ich bin sehr froh, das nicht gefilmt zu haben. Meine GOF wäre umgehend aus der Registrierungsdatenbank exmatrikuliert worden... 😞

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Rehbraten ohne Preiselbeeren??
Überlegt euch das noch mal.
Gruss Willy

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
...natürlich mit, wo denkst du hin! Auch selbstgemachtes Rotkraut mit eigenen Äpfeln und so. Alle Kräuter aus dem eigenen Garten, nicht der verwässerte Dreck aus'm Supermarkt in schimmelschwitzenden Plastetüten. Alles ganz klassisch - wie bei Oma damals - und nicht anders. 🙂
Hätte ich schon die kleine Fräse, würde ich mich nachher an verzierten Reh-Gebeinen versuchen. *g*

(... habe doch noch ein paar Minuten allein geguckt. Grandios ... einige hier könnten gutes Geld für Workshops nehmen, und wuppwopp gehört ganz sicher dazu.)

Tischler-Patti
Aktives Mitglied 3
@Wuppwop Danke für die tolle Praxis "Vorstellung". Super Videos. @Willy Womit den sonst den Rehbraten und Preiselbeeren.......doch nicht mit Hering oder...;-) 😉 Nur Spaß. Gruß Patti
Gutes Werkzeug, für gute Arbeit.

sireagle
Power User 4
Mahlzeit!

Der WuppWop hat bestimmt die ganze Nacht in der Werkstatt verbracht und dann am Rechner den Schnitt.

Sehr geiles Video, tolle Erklärungen und man sieht wie handlich die GKF ist in der Verwendung.
Das Ding wird ein Verkaufsschlager, da kann sich der Wettbewerb warm anziehen, im Messebau, im Kundenservice oder ähnlich gelagerten Tätigkeitsfeldern wird man sicher bald mehr von dem Blau sehen.
Jetzt werden wir sicher dieses Jahr auch den (piep) Ausschau halten nach den (piep).... Zensur wegen apbt

Also @Bosch, mehr von solch innovativen Produkten, traut Euch einfach, klar ist Ihr könnt das...;)

@WuppWop
Dir ist klar das Du jetzt bei dem GHO 12V-20 quasi Freestyl-Arbeiten finden musst, damit der wenigstens halb soviel Rampenlicht bekommt wie die GKF 12V-8, vielleicht sollte Bosch mit Dir mal einen Besuch eines Filmteams vereinbaren... 😉

Gruß
Sascha

 
Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es! Lasst es uns BLAU tun...;) Instagram: http://www.instagram.com/sascha_s_werkstatt/ -/- YouTube: http://www.youtube.com/user/SirEagle22

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Hallo Pille / Wuppwop,

auch an dieser Stelle nochmal ein gaaanz dickes Lob für Deine Videos. Alles super erklärt, Einsatzgebiete / Materialien, Nahaufnahmen der Ergebnisse, und und und.. passt alles. Schlage vor, Du änderst Deinen Forumsnamen in W. P. Ebär (Wuppwop Pille Erklärbär). Zudem solltest Du Dich bei Sendung mit der Maus bewerben, weil sogar Kindsköpfe wie ich alles so gut gezeigt bekommen und es vor Allem auch noch kapieren!

Gruß

Mark

sinus50
Moderator
Moderator
Und wieder ein tolles Video im Rahmen des Testberichtes, klasse gemacht.
Beide Daumen hoch. Tolle Vorstellung, vielen Dank.

Gruß
sinus50

benutzer
Treuer Fan
Ich bin nicht vom Fach, daher die bescheidene Frage:

Die Sekunden ab 12:48 sehen für mich nicht ganz ungefährlich aus, macht man das wirklich so ?


Grüße

Jürgen

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Das ist halt künstlerische Freiheit der Filmschaffenden. Stuntmen hätten das Budget gesprengt. Die kommen dir auch immer gleich mit Gewerkschaft, wenn sie in die L-Boxx sollen.

wuppwop
Power User 2
Hallo benutzer,

Ich bin überrascht das die Frage erst jetzt kommt.
Ich hatte schon viel früher damit gerechnet.

Sagen wir mal so, wäre es eine Standard-Oberfräse gewesen hätte ich das nicht gemacht.

Erst mal muss man wissen, was ich da weggefräst habe, es war eine ca. 2mm x 2mm Ecke MDF, die beim Ausfräsen stehen geblieben war.

Auf Grund der kleinen Größe des Rings wäre es wesentlich gefährlicher gewesen die Maschine auf den Ring zu lege und nachzufräsen, dann hätte ich nämlich unter die Maschine greifen müssen um den Ring zu fassen.

Daher habe ich die Maschine gedreht und den Ring von oben aufgelegt, daher hatte ich den Blick auf Fräser und Ring, was mir in diesem Fall mehr Sicherheit geboten hat.

Die kompakte Bauform der GKF lässt solche (Ausnahme) Situationen, im Gegensatz zu einer normalen Oberfräse, zu da man sie auch mit einer Hand gut kontrollieren kann.

Gruß WW

 
"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"

benutzer
Treuer Fan
OK

Grüße

Jürgen

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Hallo wuppwop,

evtl kannst du ja nen Text einblenden "Ungeübte Anwender bitte nicht nachmachen", Du weißt ja, wieviele Eierköpfe auf der Welt rumlaufen...

Gruß


Mark

higw65
Power User 4
Immer wenn man denkt es geht nicht schlimmer, kommt Einer daher und holt den Highscore.

So viele Sicherheitshinweise wie eigentlich nötig wären...kann man gar nciht einblenden.

Gruß GW
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Im Profibereich darf man wohl das Eine oder Andere als selbverständlich voraussetzen, denn sonst wären Videos wie " wie haue ich einen Nagel rein "auch schon bedenklich..(:)
Gruss Willy

 

wuppwop
Power User 2
Tach zusammen,

Mit einer Festool OKF wird in der Praxis genau so verfahren, filmt nur keiner.

Mann kann sich mit jeder Maschine verletzen.

Wichtig ist, das man eine Maschine nicht leichtfertig behandelt, sondern mit Respekt die Gefahr die von jeder Maschine ausgehen kann realistisch einschätzt.

Gruß WW

 
"Wenn Sie nicht aufhören mich anzuschreien, fang ich an aufzulegen"

higw65
Power User 4
So isses...und ich denke, jede raht auch schon einen Winkelschleifer nach oben gedreht und Dinge anzuschleifen.

Gruß GW
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Mh ... mir schwebt da grad eine mobile, schwenkbare Tischhalterung für die Kleene vor. Werkzeug nach oben, zurückfedernder Handschutz aus klarsichtigem Acryl o.ä. zum Aufstecken auf die Sohle. So was ähnliches wie die durchsichtigen Absaughauben für die großen Fräsen.

Egal... erstmal muss sie lieferbar sein, dann kann man sich immer noch Gedanken über Amputationen machen.

higw65
Power User 4
Wird es nur nie von Bosch geben. Aus dem gleichen Grund, warum es keine Stichsägentische, hier keine Tische für Oberfräsen oder gar Winkelschleifergestelle mehr gibt. Ebenso der Grund, warum die GCB 120 B hier nicht erhältlich sein wird. Es fehlt die in Deutschland vorgeschriebene Sicherheitsabschaltung (Notschalter) für stationär betriebene Maschinen.

Gruß GW
ACHTUNG: Texte können Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten! Zu Risiken und Nebenwirkungen konsultieren Sie ihren Psychiater.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Macht Sinn.

Eine Adapterplatte mit Notaus-Schalter am Kabel zwischen Gerät und Akku könnte helfen. Aber man wird wohl generell dbzgl kein Risiko eingehen wollen.
Luxusproblem.

willyausdemnorden
Power User 4
Moin
Dann könnte man den Frästisch wie Sascha es vorhat ja auch vergessen?
Wie ist es mit einem Fusskontaktschalter?
Gruss Willy