Hilfe
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Suche passendes Stichsägenblatt

horschd
Neuling 3

Hallo Forum,
 
ich bereite gerade den Austausch unseres Balkongeländers vor.
Hierfür benötige ich noch neue Blätter für die Stichsäge,
 
Material das gesägt werden soll:
Lärche 25mm und 50mm dick. Kleinster Radius ist 50mm.
Ziel ist es ein Schnittbild zu erhalten, bei dem keine großen Schleiforgien mehr nötig sind und eine brauchbare Winkeligkeit vorhanden ist.
 
Benötige ich dafür schon Kurvenblätter oder gehen noch die normalen Blätter?
 
Bei Testversuche heute mit Fichte und Buche haben 3 Blätter gut Resultate geliefert.
Das T301CD Clean for Wood: gibt es davon eine Serie die ein noch besseres Schnittbild hat? Und weis jemand für was HCS steht?
 
unbekanntes Blatt mit der Nummer 31030: alter ca 40 Jahre. Kann das ein altes Bosch Blatt sein? und gibt es das noch heute?
Zahnteilung müssten 3mm sein.
 
Metabo 23655: alter und Herkunft unbekannt, scheint es aber auch nicht mehr zu geben. gibt es das was passendes von Bosch?
Zahnteilung müssten 4mm sein.
.
14942540.jpg
3 ANTWORTEN 3

abbu
Erfahrener
Ich nutze meist die 101er Serie, das T 101 D fürs Grobe, hat aber einen sauberen Schnitt.
Und für das Feine, und/oder Kunststoffe das T 101 AOF
das sind meine beiden Standartblätter mit denen ich (fast) alles erledige.

Gruß abbu
Ich bin nicht die Signatur, ich putze hier nur...

kuraasu
Spezialist 2
Moin,
  • HCS ist High Carbon Steel, also ordentlicher, aber im Vergleich mit anderen Materialien "normaler" Werkzeugstahl.
  • BIM wäre dann BiMetall, also die Kombination zweier Stähle, einer fürs Stammblatt und einer für die Schneide, besser geeignet für harte Materialien und bei den Holzblättern normalerweise mit "F" in der Typenbezeichnung gekennzeichnet (z.B. "T 101 AOF").
  • Carbide oder HM ist Hartmetall, d.h. ein Stahl-Stammblatt mit Hartmetall-Zahnbesatz (entweder mit einzelnen, eingelöteten Zähnen wie bei Kreissägeblättern oder in Form einer durchgehenden HM-Zahnleiste analog zur Konstruktion der BiMetall-Blätter). Kann extrem harte Hölzer mit lange anhaltender Schärfe sägen, bzw. hat bei Standardhölzern eine extrem hohe Standzeit, die den Mehrpreis pro Blatt wieder wett macht.

Gruß
kuraasu

PS: was die Blatt-Typen angeht: bei mir leisten die 308er Blätter gute Dienste. Z.B. T 308 BOF wäre das BiM-Kurvenblatt, T 308 BF das BiM-Nichtkurvenblatt und T 308 BFP der verstärkte (= läuft weniger von 90° Schnittwinkel weg) Bruder davon. Die Typen BO, B und BP sind die gleichen Varianten in HCS statt BiM.

Gelöschter Benutzer
Ehemaliges Mitglied
Huhu, ich kann kuraasu nur zustimmen. Verwende fast nur nur noch die 308 BF. Top Blätter.